Zum Inhalt springen

Alle News

Update: Jugend- und Breitensport

mU14:

Bregenz Handball – HSG Mimmenhausen/Mühlhofen

48:19

 

Obwohl Nervosität bemerkbar war gingen die Jungs voller Motivation in ihr Testspiel gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen in Schendlingen. Schwierigkeiten im Abschluss haben das bestätigt. Hervozuheben war das Tempo im gesamten Spiel, welches aber auch ab und an zu technischen Fehlern im Aufbauspiel geführt hat.

 

Trainer Christian Jäger zum Spiel: „Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Das Ergebnis spricht da auch für sich. Bis zum ersten Liga Spiel gibt es dennoch genug zu tun.“

 

Kader: Angerer, Bergmayer, Bosklopper, Copony, Frischenschlager, Hagen, Hartlieb, Huber, Kadagan, Kolb, Mager, Mayr, Salzmann, Schmidt, Sinz, Strasser, Tipotsch, Vonmetz

 

mU16:

HC Hohenems – Bregenz Handball

12:46 (6:24)

 

Im ersten Spiel der unverbindlichen Elite Cup Qualifikation traf die mU16 auswärts auf die Alterskollegen aus Hohenems. Nach einer langen und harten Vorbereitung war beim eröffnenden Bewerbsspiel bereits in der 8. Minute beim Spielstand von 11:1 für Bregenz Handball klar, wer die Halle heute als Sieger verlassen würde. Trotz der frühen Führung ließ die Mannschaft nicht locker, spielte konsequent erste und zweite Welle und trat als Kollektiv treffsicher auf, was sich schlussendlich in elf verschiedenen Torschützen widerspiegelt.

 

Trainer David Hausmann zum Spiel: "In solchen Spielen fällt es erfahrungsgemäß schwer das eigene Spiel durchzuziehen, aber die Jungs haben 2x25 Minuten Tempo gemacht und aus einer stabilen Deckung heraus effizient nach vorne gespielt."

 

Kader und Torschützen: Bogojevic (44%), Maslan (42%); Cirit 10, Hämmerle 9, Huber 6/1, Minadi 4, Steurer F. 4, Nicolussi 3, Seewald 3, Schmidt 2, Schweiger 2, Steurer N. 2, Günther N. 1, Raschke

 

Herren 2:

TSV 1899 Blaustein 2 – Bregenz Handball 2

26:25 (14:12)

 

Nach einer durchwachsenen Mannschaftsleistung war in Blaustein für unser Herren 2-Team leider nichts zu holen. Auch wenn am Ende die Entscheidung erst in letzter Sekunde herbeigeführt wurde, müssen wir das Ergebnis so hinnehmen.

 

Trainer Gerhard Nagele zum Spiel: "Nach dem gelungenen Saisonauftakt im VHV Cup konnten wir leider nicht an die Leistungen der vergangenen 3 Wochen anschließen. Nun fokussieren wir uns auf das erste Heimspiel in der Bezirksklasse am kommenden Samstag und hoffen 2 Punkte nach Hause zu spielen."

 

Kader und Torschützen: Nagele, Schenk; Franz 9, Moosbrugger, Kastner, Schelling je 4, Sonnweber, Müller, Theobals, Zangerl je 1, Witzemann, Recher

Foto: Andrea Huber