Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz Handball Damen ziehen in 2. Runde des ÖHB Cups ein

In der 1. Runde des ÖHB Cups der Damen konnten die Spielerinnen von Bregenz Handball nach etwas verhaltenem Beginn das Spiel gegen Traun mit 24:18 für sich entscheiden. Somit konnte der Einzug ins Achtelfinale fixiert werden. Das auch in Bregenz der Damen-Handballsport immer beliebter wird, bewiesen die rund 300 Fans, die die Gastgeberinnen das ganze Spiel über großartig anfeuerten.

Das Spiel begann gleich mit einem 7-Meter für Traun, den die Gäste zum 1:0 verwandeln konnten. Nur Sekunden später hieß es auch schon 2:0 für die Traunerinnen, die in stärkster Besetzung spielen konnten. Nach fünf torlosen Minuten erzielte Anna Moosbrugger mit einem 7-Meter das erste Tor für die Bregenzerinnen. Nachdem die Oberösterreicherinnen das 3:1 warfen, war es abermals Moosbrugger, die mit einem 7-Meter den Rückstand verkürzen konnte. Die Gäste wurden lautstark von ihren mitgereisten Fans unterstützt, unter anderem von der wU14 des LAZ Oberösterreich. Nachdem die Traunerinnen mit drei Treffern in Führung gingen, gelang Monika Haller mit einem schönen Wurf aus der 2. Reihe der Anschlusstreffer zum 3:5. Dank eines sehenswerten Tempogegenstoßes, den Feierle erfolgreich abschloss, stand es nur noch 4:5. In der 16. Minuten gelang Haller der Ausgleich, aber da Bregenz daraufhin nur den Pfosten traf und zweimal an der starken Torfrau der Traunerinnen scheiterten, konnten die Gäste wieder auf 6:8 erhöhen. Dennoch blieben die Bregenzerinnen stets konzentriert: Monika Haller konnte wieder auf 7:8 verkürzen, Franz stellte auf 8:9, nochmals Monika Haller zum 9:10 und vier Minuten vor Ende der 1. Halbzeit erzielte Anna Moosbrugger mit einem sehenswerten Tempogegenstoß den Ausgleich. Veronika Posavec brachte die Bregenzerinnen mit ihrem ersten Tor mit 11:10 erstmals in Führung, den die Oberösterreicherinnen dank eines 7-Meters aber egalisieren und nach einer schönen Einzelleistung durch Lovric wieder in Führung gehen konnten. Beim Halbzeitstand von 12:12 wurden die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in die 2. Hälfte hatten dann die Bregenzerinnen. Anna Moosbrugger brachte mit ihrem 5. verwandelten 7-Meter die Gastgeberinnen mit 13:12 in Führung. In der 33. Minute war es dann aber soweit und die Bregenzerinnen konnten ihren Vorsprung auf 14:12 ausbauen. Ein toller Angriff, der seinen Abschluss von der rechten Seite ins Trauner Tor fand, brachte das 15:13. Nach einer schönen Parade der Bregenzer Torfrau verwandelte Moosbrugger ihren sechsten 7-Meter zum 16:13, Posavec traf zum 17:13 und Marie Franz zum 18:14. Ein schönes Zusammenspiel der Gastgeberinnen konnten die Traunerinnen nur mit einem Foul stoppen, und Anna Moosbrugger ließ auch beim siebten 7-Meter der oberösterreichischen Torfrau keine Chance. Da sich die Bregenzerinnen auch in Unterzahl nicht beirren ließen, gelang Moosbrugger mit dem 21:15 erstmals ein 6-Tore-Vorsprung. Meissner erhöhte mit ihrem ersten Treffer auf 22:15. Nach 60 Minuten stand es schließlich 24:18 und der Einzug in die 2. Runde des ÖHB Cups war sicher.

Stimmen zum Spiel


Trainer Stefan Zumtobel: „Wir sahen heute ein richtig tolles Cupspiel, das in der 1. Halbzeit spannend und ausgeglichen verlief und wir zahlreiche Lattenschüsse zu verzeichnen hatten. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Chancen dann viel besser verwerten und so haben wir auch in dieser Höhe absolut verdient gewonnen werden. Der gesamte Kader hat gezeigt, was in ihm steckt und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Cupspiel.“