Zum Inhalt springen

Detail

Jürgen Suppanschitz unterstützt Bregenz Handball bis Weihnachten

Durch die Diagnose eines doppelten Bandscheibenvorfalls bei Bregenzer Eigenbautorhüter Ralf Häusle waren die Bregenzer gezwungen einen Ersatz auf der Torhüter-Position nach Kapitän Goran Aleksic zu finden. Sportdirektor Roland Frühstück konnte Ex-Hard Goalie Jürgen Suppanschitz als Verstärkung bis Weihnachten gewinnen.

Gleich zum Saisonstart traf die Festspielstädter eine Hiobsbotschaft die schmerzte: Nach nur 3 Wochen Vorbereitungstraining wurde bei Nachwuchs-Torhütertalent Ralf Häusle ein doppelter Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Der 19jährige musste am Mittwoch, 6.8. in Feldkirch von Prim. Mag. Dr. Richard Bauer operiert werden und befindet sich mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung. Allerdings war im Lager der Bregenzer Handlungsbedarf gefragt, denn Häulse war nicht nur das Backup von Nummer-1-Keeper Goran Aleksic. Der Team Austria 94 Kaderspieler ist der erste Torhüter der U20 "Helden von Morgen" und fällt für den gesamten HLA Grunddurchgang 14/15 aus.

Mit dem Tag der Diagnose machte sich Sportdirektor Roland Frühstück intensiv auf die Suche nach einem gleichwertigen Ersatz. Nur einige Tage und Sichtungstrainings später konnte er ihn finden: "Mit Ex-Hard Goalie Jürgen Suppanschitz haben wir einen Torhüter gefunden, dessen Qualitäten wir kennen und der uns mit vollem Einsatz unterstützen wird. Wir freuen uns, dass wir ihn bis Weihnachten unter Vertrag nehmen konnten und sind sicher, dass er sich bestens in die Mannschaft integrieren wird."