Zum Inhalt springen

Alle News

  • U20 Teambuilding im Bregenzerwald

  • Saisonabschlussfeier 2018

  • +++ U16 Staatsmeisterschaft +++

Klare Niederlage in Krems

In der vierten Runde des HLA OPO waren die Bregenzer Handballer beim aktuellen Zweitplatzierten MM UHK Krems zu Gast. Die Niederösterreicher konnten ihren Tabellenplatz verteidigen und schickten die Hedin-Truppe mit einer klaren 29:23-Niederlage punktelos ins Ländle zurück. In der nächsten Runde empfangen Espen Lie Hansen & Co. Tabellenschlusslicht Union JURI Leoben am Freitag um 17:30 Uhr in der Handball-Arena (live auf LAOLA1.tv).

Ohne Tobias Varvne, der sich im Training am Knie verletzt hatte, mussten die Bregenzer Handballer heute in der vierten Playoff-Runde gegen Krems an den Start. Die gelb-schwarze Ländle-Truppe wollte an die gezeigte Leistung gegen Tabellenführer Fivers anknüpfen und beim MM UHK Krems heute die nächsten Punkte zum Anschluss an die Tabellenspitze holen. Die Gäste aus dem Ländle taten sich aber von der ersten Minute an schwer mit der gut funktionierenden Kremser Deckung und einem stark-parierenden Michal Shejbal im Tor und lagen nach dreizehn Minuten bereits mit 8:3 im Hintertreffen. Beim 9:5 in der 16. Minute griff Bregenz-Coach Robert Hedin zum ersten Timeout, was vorerst Wirkung zeigte. Die Festspielstädter agierten nun sicherer und konnten auf 10:7 verkürzen (24. Minute). Bis zur Halbzeit legten die Hausherren jedoch nochmals den Turbo ein und gingen mit einer klaren 16:10-Führung in die Pause.

Die Unsicherheit im Spiel der Bregenzer wurde in der zweiten Hälfte nicht weniger, was Tobias Schopf & Co. konsequent ausnutzten und ihre Führung weiter ausbauten. Beim 19:10 in der 36. Minute und dem 25:17 in der 50. Minute liereits erahnen, dass die Gäste aus dem Ländle die Partie heute nicht mehr drehen würden. So konnte Krems-Trainer Ivica Belas auch seine Youngsters Simek, Jaresch und Hasecic PlayOff-Luft schnuppern lassen. Am Ende mussten die Bregenzer eine klare 29:23-Niederlage einstecken und bleiben weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz.

Lokalrivale Alpla HC Hard konnte im heutigen ORF Sport+ Livespiel das Vorhaben den Fivers die zweite Niederlage im Playoff zuzufügen, umsetzen und bezwang den Herbstmeister klar mit 30:25 Toren. Trotzdem bleibt die Burger-Truppe vorerst auf dem dritten Tabellenplatz mit einem Spiel und zwei Punkten mehr als der Ländle-Kontrahent. Während die roten Teufel in der 5. OPO Runde ein spielfreies Wochenende genießen, haben Kapitän Julian Rauch & Co. die Chance mit einem Heimsieg gegen Union JURI Loeben am Freitag, 4.3. um 17:30 Uhr, mit dem amtierenden Meister gleichzuziehen. Dafür hoffen unsere Bregenzer Handballer auf die lautstarke Unterstützung der gelb-schwarzen Fangemeinde!


Stimmen zum Spiel

Amadeus Hedin (Bregenz Handball): "Wir haben heute viel zu kompliziert gespielt, nicht so wie gegen die Fivers. Wir waren viel zu unsicher und haben viel zu oft versucht alleine zum Tor zu kommen. Das war heute nicht gut."

Vlatko Mitkov (Moser Medical UHK Krems): "Wir haben heute wirklich von Anfang an stark gespielt. Vor allem mit unserer Abwehr und der zweiten Welle haben wir das Spiel gewonnen. Die Punkte heute waren sehr wichtig, um den zweiten Platz gegen einen direkten Konkurrenten im Oberen Play-Off zu verteidigen."

SIS-Handball Spielbericht