Zum Inhalt springen

Detail

45 Minuten Handball reichen nicht gegen die 5ers

Die U20 von Bregenz Handball unterliegt in einem spannenden Heimspiel den Gästen aus Wien mit 29:30.

Wie bei der ersten Mannschaft hiess es Meister gegen Vizemeister, allerdings mit zum Vorjahr veränderten Teams. Bei den 5ers haben einige ältere Spieler die Mannschaft verlassen, bei Bregenz war die Lazarettliste traurigerweise gerade vor dem Spiel gegen die 5ers besonders lang: David Stockinger, Moritz Schmid, Allen Bahic, Niklas Stockreiter konnten gar nicht spielen, Matthias Spiegel und Lars Springhetti gingen angeschlagen ins Spiel. Dazu fehlten noch Lukas Winkler und Cedrik Gunz, die auswärts studieren.

Nach einem 0:2 Rückstand konnte man nach 11 Minuten durch Tore von Klopcic , Singler und Spiegel erstmals mit 7:6 in Führung gehen. Das Spiel gestaltete sich recht schnell und die Führung wechselte in der ersten Hälfte mehrmals, bevor Handball Bregenz sich zum Ende der ersten Halbzeit mit Hilfe einer guten Torwartleistung, speziell von Stefan Schimpl, mit 3 Toren absetzen konnte, bevor ein Last-Minute-Tor der Gäste auf 15:13 verkürzte.

In der zweiten Halbzeit schien alles in guten Bahnen zu verlaufen - so konnte Bregenz Handball in der 40ten Minute mit 23:18 in Führung gehen, da jetzt auch Claudio Lamprecht im rechten Rückraum begann, besser zu treffen.

In den letzten 20 Minuten zerfiel das Spiel der Bregenzer aber leider vollkommen - Lamprecht war fast der einzige, der noch das Tor traf, der restliche Rückraum stellte für die 5ers nicht mehr genug Gefahr da, um die Deckung zu öffnen, wodurch auch das Spiel über den Kreis immer schwieriger wurde. In der Abwehr bekamen die immer motivierter agierenden Wiener manchmal gleich zwei Abschlusschancen durch Abpraller, die von der immer schwächer agierenden Abwehr nicht erobert wurden.

Trotz einer 29:28-Führung 30 Sekunden vor Schluss konnten die 5ers noch 2 Tore erzielen und nahmen die Punkte mit nach Wien.

Bregenz Handball: Häusle Ralf-Patrick, Schimpl Stefan, Nagele Gerhard, Lamprecht Claudio (9), Klopcic Marian (5), Singler Roman (5), Spiegel Matthias (3), Wassel Alexander (2), Giselbrecht Simon (2), Spieler Simon (1), Harrich Peter (1), Springhetti Lars (1), Mähr Christoph, Mattei Alexander