Zum Inhalt springen

Detail

aon Fivers - A1 Bregenz 36:35 (17:16)

A1 Bregenz verliert in der Hollgasse gegen die aon Fivers mit 36:35 (17:16) und gibt die Tabellenführung an die Wiener ab.

A1 Bregenz verliert heute in letzter Sekunde gegen die aon Fivers in der Wiener Hollgasse mit 36:35 (17:16). Die Bregenzer können zwar die Leistung gegenüber Samstag steigern, müssen allerdings weitere zwei Punkte und die Tabellenführung an die Margaretner abgeben.

Attraktives Handballspiel auf Augenhöhe
Bis zur fünften Minute scheint alles ausgeglichen - zwischen den aon Fivers und A1 Bregenz steht es 2:1. Dann schlagen Brandfellner, Kolar und Thaqi zu und stellen auf 5:1 für die Hausherren. Kein Grund für Bregenz Coach Martin Liptak das erste Team-Time-Out zu nehmen. Das folgt erst gut 20 Minuten später. Zuvor gelingt Björn Tyrner & Co. nach einer Aufholjagd noch der 6:6 Ausgleich in der 12. Minute, worauf ein attraktives Handballspiel auf Augenhöhe startet, das auf Bregenzer Seite erstmals seit sieben Monate wieder vom Linzer Spielmacher Gernot Watzl dirigiert wird. Dem 25-Jährigen gelingt heute nicht alles, allerdings gibt er dem gelb-schwarzen Angriffsspiel schon wieder entscheidende Impulse und trifft selber vier mal. Zur Pause liegt der Meister ein Tor 17:16 zurück.

Trotz Vorsprung noch verspielt
Die Vorarlberger müssen in der zweiten Halbzeit ohne Neuverpflichtung Vedran Banic auskommen. Der kroatische Nationalspieler kämpft mit Rückenproblemen und wird von Coach Martin Liptak für den EHF-Cup am Samstag in Thessaloniki geschont. Umso fitter zeigt sich der Lustenauer Goalgetter Lucas Mayer. Wie schon gegen Krems ist er heute mit sieben Treffern Topscorer. Bis zur 40. Minute haben die aon Fivers die Nase leicht vorne. Dann gelingt Markus Wagesreiter der 22:22 Ausgleich und die Bregenzer können sich bis zur 47. Minute mit zwei Toren 26:28 absetzen. Eine Zeitstrafe von Philipp Günther in der 53. Minute bringt die Fivers allerdings wieder ins Spiel und mit dem eigenen Publikum im Rücken dominieren sie die Schlussminuten. 30 Sekunden vor Schluss gelingt Markus Wagesreiter im Gegenstoß noch das 35:36, der Schiedsrichter erkennt das Tor wegen Schrittfehlers allerdings nicht an und die Wiener kommen noch einmal in Ballbesitz. Martin Abadir gelingt drei Sekunden vor dem Schlusspfiff der entscheidende 36:35 Treffer, der den aon Fivers die Tabellenführung einbringt.

Im EHF-Cup gegen PAOK Thessaloniki
Am Freitag geht es dann in den Süden. Der österreichische Meister trifft am Samstag um 18:00 Uhr im Stadion von Mikra auf den griechischen Meister PAOK Thessaloniki. Eine Woche später findet um 19:00 Uhr in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster das Rückspiel statt.

Stimmen zum Spiel:

Martin Liptak: "Ich denke das Spiel war auf Augenhöhe. Schade, dass wir keinen Punkt mit nachhause nehmen konnten. Ich bin mit der Leistung der Jungs zufrieden. Das war eine Steigerung gegenüber Samstag gegen Krems. Wir hatten Stimmung und Kampf im Team. Ich sehe Griechenland positiv entgegen."


aon Fivers vs. A1 Bregenz 36:35 (17:16)
Hollgasse, Wien 900 ZS
SR Radojko BRKIC / Andrej JUSUFHODZIC

Links:
Website HLA

Website aon Fivers

Direkte Duelle