Zum Inhalt springen

Detail

Bärenstarke Vorstellung von Bregenz Handball im letzten Spiel des Grunddurchgangs

SC kelag Ferlach vs Bregenz Handball 21:33 (13:14)

Das Spiel begann Bregenz Handball in stärkster Besetzung, die Ferlacher mussten auf einige ihrer Spieler verzichten. Ralf Patrick Häusle startete sehr stark in die Partie und wehrte zahlreiche Würfe ab, aber auch sein Gegenüber Ziga Urbic zeigte sich von Beginn an von seiner besten Seite. Das erste Drittel des Spiels war nicht zuletzt wegen den starken Torwartleistungen sehr ausgeglichen und so stand es nach 10 Minuten 5:5. Zwei neuerliche Paraden von Häusle nutzten Frühstück mit seinem 4. Treffer zur 2-Tore und Alexander Wassel zur 3-Tore-Führung. Beim Stand von 6:8 wurde der Kärntner Tormann Urbic mit voller Wucht von einem Ball ins Gesicht getroffen und musste mit blutendem Gesicht das Spielfeld verlassen. Das 2. Drittel der 1. Hälfte entschieden die Bregenzer dank 3 Treffern von Frühstück und je einem von Wassel und Vukicevic klar mit 5:2 für sich, neuer Spielstand 10:7.  Die nächsten Minuten gehörten dann allerdings den Ferlachern und so stand es nach 23 Minuten nur noch +1 für die Gäste. In der 25. Minute gab es in dieser sehr fairen Partie die erste 2-Minuten-Strafe überhaupt, Adonis Gonzales-Martinez musste auf die Bank. Dennoch hatten die Ferlacher die Chance zum Ausgleich, die Häusle jedoch mit einer fulminanten Parade verhinderte und so konnte Coric im Gegenzug auf 13:11 erhöhen. Knapp vor Ende der 1. Halbzeit kehrte Urbic wieder ins Tor der Kärntner zurück und verhinderte mehrfach mit schönen Paraden das plus 3. Somit ging es mit einem 14:13 für Bregenz Handball in die Pause.

Die 2. Halbzeit startete mit Treffern von Claudio Svecak (2) sowie Christoph Kornexl und so konnten die Bregenzer nach vier Minuten wieder mit plus 3 in Führung gehen. Dabei blieb es auch bis in die 41.  Minute, in der den Kärntnern binnen einer Minute 2 Treffern gelang und es damit nur noch 19:18 für die Bregenzer hieß. Povilas Babarskas sowie Christoph Kornexl sorgten allerdings wieder schnell für die 3-Tore-Führung und Nico Schnabl gelang nach einem technischen Fehler der Ferlacher das 22:18. Die Kärntner blieben aber dran, verkürzten auf -2. Nachdem Gonzales-Martines bei einem 7-Meter gegen Häusle scheiterte, standen die kommenden Minuten ganz im Zeichen der Bregenzer. Nach weiteren Treffern von Frühstück, Svecak, Kornexl und Juric-Grgic stand es in der 52. Minute 28:20, damit war die Vorentscheidung gefallen. In den letzten Minuten konnte auch Jan Kroiss im Tor der Bregenzer Matchluft schnuppern und zeigen, was er kann. Er hielt seinen Kasten sauber und da seinen Mannschaftskameraden noch 5 weitere Treffer gelangen, siegte Bregenz Handball schlussendlich mit 33:21.

Stimmen zum Spiel

Geschäftsführer Björn Tyrner: „Für die Ferlacher war es heute mit ihren vielen Ausfällen natürlich nicht leicht, wobei es auch für unsere Spieler eine schwere Situation war nach Ferlach zu fahren ohne zu wissen, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Und unter diesen Voraussetzungen die Konzentration vor allem in der 2. Halbzeit hochzuhalten, war eine richtig gute Leistung. Unterm Strich war der Sieg auch in dieser Höhe absolut verdient, er hätte auch noch höher ausfallen können, wenn wir unsere Chancen noch besser genutzt hätten. In der 2. Halbzeit ist bei uns der Knoten geplatzt und wir konnten viele einfache Tore erzielen, gestützt auf einer starken Abwehr und guten Torhütern. Jetzt gilt unser voller Fokus auf die Qualirunde, bei der es unser Ziel ist, so schnell und so deutlich wie möglich ins Viertelfinale einzuziehen.

Player of the Match Lukas Frühstück: „So macht es natürlich Spass, Handball zu spielen. Jeder einzelne hat heute seinen Beitrag zum Sieg geleistet, wobei ich mich ganz besonders für Claudio Svecak, Christoph Kornexl, Jan Kroiss und Matthias Brombeis freue. Die vier haben heute gezeigt, dass sie richtig gute Handballspieler sind.»

SC kelag Ferlach vs Bregenz Handball 21:33 (13:14)
Ballspielhalle Ferlach, SR Wallner/ Weber

SC kelag Ferlach: Thomas MISCHITZ, Ziga URBIC; Leander KROBATH, Nico SAGER, Rudolf BOBAS, Izudin MUJANOVIC, Dean David POMORISAC, Blaz KLEC, Matic KOTAR, Adonis GONZALEZ-MARTINEZ, Lukas BESSER, Simon KNAPP, Gabriel IVANJKO, Florian PLONER, Dean David POMORISAC

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE, Jan KROISS; Lukas FRÜHSTÜCK 7, Povilas BABARSKAS 2, Matthias BROMBEIS 1, Nico SCHNABL 1, Alexander WASSEL 3, Claudio SVECAK  6, Dian RAMIC, Luka VUKICEVIC 2, Marijan ROJNICA 1, Christoph KORNEXL 3, Marko CORIC 2, Florian MOHR 2, Josip JURIC-GRGIC 2, Marko TANASKOVIC 1, Morris MOOSBRUGGER
Alle Details zum Spielplan

www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21

www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html