Zum Inhalt springen

Detail

BILDUNG und BREGENZ HANDBALL

Sibylle Grabher ist aktive Spielerin der Bregenz Handball update Damen und seit kurzem Studentin an der Fachhochschule Bregenz. Im folgenden Interview erzählt wie über ihren Ausbildungsweg bis hin zur Matura.

Wie verlief deine bisherige Schul- bzw. Arbeitskarriere?

Nach Abschluss der Handelsschule Bregenz habe ich beim Amt der Vorarlberger Landesregierung in Bregenz im Büro für Zukunftsfragen angefangen zu arbeiten und nebenbei die Matura in der Form der Berufsreifeprüfung an der Volkshochschule Bregenz nachgeholt, momentan studiere ich Soziale Arbeit an der Fachhochschule in Dornbirn im ersten Semester.

Warum hast du dich für die Berufsreifeprüfung entschlossen?

Nach einigen Jahren Arbeit ist mir bewusst geworden, dass ich eigentlich schon gerne die Matura hätte um so die Möglichkeit eins Studiums zu haben und später im Berufsleben mehr Verantwortung übernehmen zu können. Wichtig war mir auch, dass ich Fortbildung, Arbeit und Sport unter einen Hut bekam. Der Kurs, welcher einmal wöchentlich am Abend stattfand machte mir somit überhaupt keine Probleme, was meine anderen Verpflichtungen betrifft.

Würdest du die Berufsreifeprüfung weiterempfehlen bzw. warum sollte man diese unbedingt bei der Volkshochschule Bregenz absolvieren?

Auf jeden Fall! Die Volkshochschule Bregenz steht für mich für sehr hohe Qualität und Familie. Sie haben ein tolles Bildungsprogramm, welches interessante Kurse beinhaltet und daher war die Wahl eine einfache! Es ist eine tolle Möglichkeit, neben der Arbeit die Matura nachholen zu können! Die Betreuung durch die Volkshochschule Bregenz war einfach spitze, man konnte sich jederzeit bei Fragen oder Problemen an die Ansprechpartner vor Ort wenden und diese konnten mir immer weiterhelfen!

Dr. Michael Grabher, Geschäftsführer VHS Bregenz

Die Berufsreifeprüfung, die mit der Reifeprüfung einer höheren Schule gleichgestellt ist, ermöglicht bei der VHS Bregenz einen Maturaabschluss nach 1 ½ Jahren, wobei jeder Teilnehmer sein Tempo frei wählen kann. Als regionaler Marktführer ist es uns besonders wichtig, optimale Beratung zu bieten. Sibylle war in puncto Zielstrebigkeit ein echtes Vorbild, es war eine Freude, sie bei ihrem Bildungs-Erfolg zu begleiten.

Das Interview gibts auch in unserer ExtraTime Oktober 2015 zum Nachlesen!