Zum Inhalt springen

Detail

Bittere Heimniederlage von Bregenz Handball gegen HC Linz AG

Bregenz Handball vs HC Linz AG 26:30 (14:15)

 

Bregenz Handball musste am Samstagabend zuhause gegen HC Linz AG eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Leider schafften es die Gastgeber nicht, in der 2. Halbzeit nach einer 2-Tore-Führung das Heft in die Hand zu nehmen. Auf der anderen Seite gelang es den Oberösterreichern, eiskalt ihre Chancen zu nutzen und somit schlussendlich mit 30:26 als Sieger vom Platz zu gehen.

 

Auf ging es in die erste Halbzeit vor 250 Zuschauern mit den Gästen aus Linz im Angriff, denen auch gleich das erste Tor gelang. Dir Führung hielt jedoch nur wenige Sekunden, da Nico Schnabl zum 1:1 traf. Bis zur 10. Minute ging es hin und her, bis die Linzer einen Fehlwurf der Bregenzer ausnutzen konnten und mit zwei Toren Vorsprung mit 5:3 in Führung gingen. Nach zwei schnellen Treffern der Hausherren lautete der Spielstand eine Minute später wieder 5:5 Unentschieden. Aber auch den Linzern gelangen 2 Treffer in Folge, wodurch sie abermals mit 2-Tore in Vorsprung gingen. In den kommenden Minuten vollendeten beide Mannschaften ihre Angriffe erfolgreich und so dauerte es bis zu der 20. Minute, dass Bregenz wieder zum 10:10 ausgleichen konnte. Im Anschluss daran gelang es dann den Gästen, sogar mit plus 4 in Führung zu gehen. In der 26. Spielminute zog sich Christoph Kornexl eine so schwere Verletzung zu, dass er nicht mehr am Match teilnehmen konnte. Nach einem wunderschönen Pass von Ralf Patrick Häusle auf Alexander Wassel hieß es drei Minuten vor der Pause 15:13 für Linz und nachdem Häusle dreimal sich mit tollen Paraden auszeichnen konnte, lautete der Halbzeitstand 15:14 für die Gäste.

Nach 30 Sekunden in der 2. Halbzeit gelang den Hausherren der Ausgleich und in der 32. Minute gingen die Bregenzer mit 16:15 in Führung. Nur wenig später, nachdem Aleksic einen scharfen Wurf der Linzer parierte, hieß es 17:15. Aber auch der Linzer Schlussmann zeigte sich in diesen Minuten von seiner besten Seite und so stand es nach zwei erfolgreichen Angriffen der Oberösterreicher 18:18. Nach einem tollen Wurf von Rojnica und einer wunderschönen Kombination des Bregenzer Angriffs schafften es die Gastgeber wieder mit plus 2 in Führung zu gehen. Doch das Spiel sollte weiter spannend bleiben: in der 15. Minute glichen die Linzer wieder zum 21:21 aus und eine Minute später gingen die Gäste in Führung, die sie nur Sekunden später mit einem weiteren Tor auf 23:21 ausbauten. In der 24. Minute schafften es die Linzer, ihren Vorsprung auf 4 Tore zu erhöhen. Als die Linzer dann in der 58. Minute auf 28:23 erhöhen konnten, war das Match gelaufen. Endstand nach 60 Minuten: 30:26 für den HC Linz AG.

 

Bregenz Handball Trainer Markus Burger: „Wir hatten 21 Fehlwürfe, sechs technische Fehler. Ich weiß nicht, wieviel Chancen wir uns erarbeiten müssen, damit wir die Tore machen. Wir haben so viele Routiniers, dennoch schenken wir den Ball her, wir überlassen dem Gegner in der Überzahl den Ball, das darf einfach nicht passieren. Jetzt haben wir eine Woche Pause, Zeit, um die Köpfe wieder frei zu machen. Wenn die Qualität, die wir heute gezeigt haben, so bleibt, dann gewinnen wir gegen niemanden mehr.“

Marko Tanasković, Player of the Game: „Wir waren schnell zwei, drei Toren hinten, woraufhin wir darum gekämpft haben, wieder zurückzukommen. In den letzten fünf Minuten der 1. Halbzeit haben wir auch sehr gut gespielt. In der 2. Halbzeit sind wir sehr gut gestartet, bevor wir plötzlich untergegangen sind. Ich kann es auch nicht sagen, woran es genau lag. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, nichts hat mehr geklappt. In den nächsten Wochen wird für uns jedes Spiel schwer, wir müssen sehr konzentriert spielen und 120 % geben, damit es wieder mit dem Gewinnen klappen soll.“

 

Bregenz Handball vs HC Linz AG 26:30 (14:15)

Handball Arena, Bregenz; SR BERGER, OBVUNJAK

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE, Jan KROISS; Lukas FRÜHSTÜCK, Povilas BABARSKAS 2, Matthias BROMBEIS, Nico SCHNABL 4, Alexander WASSEL 5, Claudio SVECAK, Dian RAMIC, Luka VUKICEVIC, Marijan ROJNICA 2, Daniel MALIN, Christoph KORNEXL, Marko CORIC 3, Florian MOHR 1, Josip JURIC-GRGIC 4, Morris MOOSBRUGGER, Marko TANASKOVIC 5

HC Linz AG: BOKESCH Markus, SEVIC Dario, ZWICKLHUBER David, ASCHERBAUE, David, BACHMANN Moritz, FALTHANSL Florian, HAUNOLD Marc Andre, HERMANN Max, JANKOVIC Sandro, KISLINGER Christian, KOSTESKI Nikola, KROPF Jakob, PREINFALK Philipp, REISINGER Florian, SELMANI Artan, TAJNIK Jan, VRDOLJAK Jakov, WIESINGER Silas

Videos:

Kosteski aus dem Handgelenk ins Tor!

www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/262427

 

Highlights: Bregenz Handball vs. HC Linz AG

www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/262435

 

 

Alle Details zum Spielplan 

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html

Nächstes Spiel

HSG Holding Graz AG vs Bregenz Handball

Samstag, 14.11., 19.30 Uhr

Raiffeisen Sportpark

Tickets erhältlich unter:

https://shops.ticketmasterpartners.com/bregenz-handball/