Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz bezwingt den Meister

Nachdem es zuletzt für die Fivers und Bregenz unerwartete Niederlagen setzte und sich die Tabellensituation im Kampf um eine gute Ausgangslage für die Hauptrunde zuspitzt, standen beide Teams etwas unter Erfolgsdruck. Nach einem schwachen Start bauten sich die Bregenzer rund um den glänzenden Ralf Patrick Häusle auf und holten sich am Ende zwei Punkte in der Wiener Hollgase ab.

Fivers beginnen furios, Häusle bringt sein Team zurück

Beim Stand von 9:4 für die Wiener schien nach knapp 20 Minuten alles für die Fivers zu laufen. Eine frühe, fragwürdige rote Karte für Clemens Gangl war zu dem Zeitpunkt auch nicht unbedingt von Vorteil für die Vorarlberger. Als aber Ralf Patrick Häusle sein Tor vernagelte, witterten die Gäste ihre Chance und nützte diese eiskalt. Nach einem 7:0 Lauf innerhalb weniger Minuten stand es plötzlich 11:9 aus Sicht des Rekordmeisters. Zur Halbzeit stand es 14:11 für Bregenz. Rund 40 begeisterte Fans in Gelb feierten dies lautstark und verwandelten die „Hölle“ bis zum Ende des Spiels in ein Tollhaus.

In der zweiten Halbzeit zeigte Bregenz Handball wieder das zuletzt vermisste starke Umschaltspiel in die 1. und 2. Welle und konnte so einen Vorsprung von bis zu 6 Toren herauswerfen. Auch Häusle, der auf Seiten der Bregenzer zum Mann des Spiels gewählt wurde, parierte weiterhin souverän. Am Ende gab es nach langer Zeit wiedermal einen verdienten Sieg von Bregenz Handball in der Hollgasse gegen HC Fivers WAT Margareten. 

Lukas Frühstück: „Es tut richtig gut wiedermal hier zu gewinnen. Es war wahnsinnig wichtig heute für uns und wir sind froh, dass wir die 2 Punkte geholt haben. Uns steht ein harter November mit Doppelspielen durch den Europacup bevor. Wir hoffen da wieder auf unseren Fanclub, der für uns in dieser Saison unglaubliches leistet. Vielen Dank an dieser Stelle von der gesamten Mannschaft! “

Sa., 3. November, 18:00 Uhr

HC FIVERS WAT Margareten vs. Bregenz Handball 23:28 (11:14)

Hollgasse, Wien

SR: Gehart, Ried

Torschützen Bregenz: Mitkov 7(2), Wassel 5, Frühstück 4, Coric 3, Klopcic 2, Kikanovic 2, Babarskas 2, Lampert 1, Schnabl 1, Mohr 1

Torschützen Fivers: Wagner 5, Pehlivan 4, Schweiger 2(2), Stummer 2, Martinovic 2(1), Jonas 2, Brandfellner 2, Nikolic 1, Stevanovic 1, Hutecek 1, Riede 1

Statistik

Videolinks