Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz Handball reist zum Vizemeister

Am kommenden Samstag, den 11. November 2017 werden die Bregenzer Handballer vom aktuellen Tabellenersten in der Hollgasse empfangen. Um 19:30 Uhr beginnt die Partie gegen den HC FIVERS WAT Margareten.

Der geglückte Rückrundenstart vor heimischem Publikum gegen den HC LINZ AG (31:25) gibt der Lützelberger-Truppe den Rückhalt und das Selbstbewusstsein für das anstehende Spiel gegen die FIVERS. Gerade die Legionäre hatten einen Sahnetag und erzielten zu viert 19 der 31 Tore. Nach seiner Verletzung kehrte auch Marian Klopcic mental stark auf die Platte zurück. Er versenkte alle drei Siebenmeter gegen die LINZER.

Bis auf eine Niederlage gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ist das Team von Trainer Peter Eckl noch ungeschlagen. Auch sie starteten mit einem Sieg gegen Sparkasse Schwaz Handball TIROL (27:24) erfolgreich in die Rückrunde.

Bregenz Handball steht vor einer großen Aufgabe. Doch der Kader kam in letzter Zeit gut in Fahrt. So wurden aus den letzten sechs Spielen fünf gewonnen. Geschlagen geben mussten sich die Gelb-Schwarzen lediglich gegen den amtierenden Meister ALPLA HC Hard. Mit aktuell 12 Punkten auf Platz fünf stehend, fehlen den Bregenzern im Vergleich nur vier Punkte bis zum zweiten PLatz. Doch Sparkasse Schwaz Handball TIROL lauert mit 10 Punkten direkt hinter den Festspielstädtern.

Um das vorrangige Saisonziel "Oberes Playoff" sicher zu erreichen zählt also jeder Punkt. Dass Lützelberger mit fast allen Spielern, bis auf den Langzeitveletzten Ante Esegovic nach Wien fahren kann, ist die erste wichtige Komponente für den Erfolg. Um den FIVERS Paroli bieten zu bieten, müssen Povilas "Paul" Babarskas und Co eine konzentrierte und fast fehlerfreie Leistung abrufen. Doch die vergangenen Spiele zeigten, dass die Zahnräder des Teams immer besser ineinandergreifen und zu einer Spitzen Leistung im Stande sein können.

Jörg Lützelberger über die bevorstehende Aufgabe in Wien: "Die Fivers gehen als klarer Favorit in dieses Spiel. Für uns beginnt eine richtungsweisende Serie von 3 Auswärtsspielen in Folge. Wir wollen weiter punkten und werden daher alles in die Waagschale werfen. In der Hollgasse ist eine hochkonzentrierte Leistung von jedem Akteur notwendig. Die Fivers bestrafen jeden Fehler, daher müssen wir versuchen diese zu minimieren. Wir haben ein paar angeschlagene Spieler, aber wir und die medizinische Abteilung arbeiten daraufhin, dass am Samstag bis auf Ante alle dabei sein können."