cooksite.info
Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz nimmt Fahrt auf und besiegt Westwien

Bregenz Handball gewinnt das letzte Duell der Bonusrunde gegen die SG INSIGNIS Handball Westwien mit 26:23 (11:9)

Toller Start und starker Häusle bringen Bregenz die beste Halbzeit seit langem

Erst nach 8 Minuten musste der glänzend aufgelegte Ralf Patrik Häusle erstmals den Ball aus seinem Tor holen. Bis dahin stand die Bregenzer Abwehr wie eine gelbe Wand rund um Deckungschef Povilas Babarskas. Wenn die Gäste dann doch mal eine Lücke fanden, war Torhüter Häusle zur Stelle. Eine kurze Schwächephase im Angriff entschärfte ebenfalls der Bregenzer Schlussmann. Ante Esegovic traf bei seinem Comeback vom 7 Meterpunkt nach 15 Minuten zum 6:3 für die Hausherren. In Summe wirkten die Bregenzer überzeugter in ihren Aktionen und produzierten weniger Fehler, als in den letzten Spielen. Mit 11:9 aus Sicht der Gastgeber verabschiedeten sich die Teams in die Pause.

Kräfte von Bregenz schwinden, Konzentration bleibt hoch

In der Anfangsphase der zweiten Hälfte schenkten sich Bregenz und Westwien nicht viel. Auf Augenhöhe verliefen die ersten 15 Minuten, in denen der kräftezehrende Einsatz der Bregenzer Abwehr seine Spuren hinterließ. Während die Wiener so manche Chance liegen ließen, legte Bregenz Handball wie auf Knopfdruck einen Gang zu konnte sich bis zur 20. Minute auf 22:17 absetzen. Speziell Alex Wassel konnte in dieser Phase mit Toren vom Flügel aufzeigen. Weitere 5 Minuten später war Westwien am Drücker und verkürzte auf 24:22. Als der ebenfalls starke Goran Aleksic gegen den bis dahin sicheren Jelinek parierte und Mitkov per 7 Meter auf 26:22 stellte, war die Partie entschieden. Am Ende ging Bregenz Handball gegen die SG INSIGNIS Handball Westwien mit 26:23 (11:9) als verdienter Sieger vom Feld. Das gibt Kraft und Selbstvertrauen für das bevorstehende Cashback World ÖHB Cup Final 4, welches am 19./20. April im Messestadion Dornbirn ausgetragen wird.

Stimmen zum Spiel:

Alex Wassel, Bregenz: „Wir haben das heute gut gemacht, super Chancen herausgespielt und stabil in der Abwehr gestanden. Das was ein wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen im Hinblick auf das Cup Final 4.“

Wilhelm Jelinek, Westwien: „Die Bregenzer haben das heute ganz gut gelöst mit einer guten Abwehr. Sie haben die richtigen Mittel gegen uns gefunden und damit verdient gewonnen.“

Spusu LIGA Bonus-Runde
5
.4.2019 Handball Arena Rieden, 17:15 Uhr
Bregenz Handball vs. Westwien 26:23 (11:9)

Torschützen Bregenz: Wassel 7, Coric 6, Mitkov 4/4, Babarskas 3, Fühstück 2,
Esegovic 2/1, Lampert 1, Kritzinger 1,

Torschützen Westwien: Pratschner 6, Jelinek 5, Seitz 4, Schiffleitner 2, Ragnarsson 1, Meleschnig 1, Schuster 1, Ranftl 1, Kristjansson 1, Kofler 1