Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz tappt vor Duell gegen Krems im Dunkeln

Kader reduziert sich gegen den Tabellenführer dramatisch weiter

Der November war für die Spieler von Bregenz Handball nicht unbedingt von positiven Nachrichten geprägt. Während der schwierigen Doppelrunden durch die Europacup-Einsätze 100 & 101 feierte zwar Ante Esegovic sein Comeback nach überstandener Knieverletzung. Mit Alex Wassel (Bänderriss Sprunggelenk) und Christian Jäger (Einriss Patella) verloren die Festspielstädter aber neuerlich zwei Spieler. Kurz vor dem 90. Ländle Derby am vergangenen Mittwoch (28:28) fielen dann zusätzlich Luka Kikanovic und Kapitän Lukas Frühstück (beide Angina) aus.
Vor dem schwierigen Auswärtsspiel am Samstag bei Tabellenführer UHK Krems meldeten sich nun auch noch Goalie Goran Aleksic und Ante Esegovic krank. Und wem das noch nicht genug ist: Ralf Patrick Häusle, der zweite 1er im Bregenzer Tor, musste sich nach dem Abschlusstraining übergeben. Bleibt abzuwarten, wie es ihm vor der Abfahrt am Samstag Vormittag gehen wird.
Mit unglaublicher Moral konnte man die Harder am Mittwoch an den Rand einer Niederlage drängen, für eine erneute Überraschung in Krems wird aber fast schon ein Wunder nötig sein. Denn bei der Kaderzusammstellung tappt der Chefcoach beinahe im Dunkeln herum.

Tyrner fühlt sich wie Ordinationshelfer

Manager Björn Tyrner nimmt es mit Galgenhumor: "In den letzten Stunden komme ich mir vor wie ein Ordinationshelfer, bin ständig am Telefonieren mit kranken Spielern, oder unseren Ärzten Dr. Hartl und Dr. Brugger. Das Derby war ein geiler Kampf, der uns positiv für die nächsten Aufgaben gestimmt hat. Jetzt folgen die nächsten Hiobsbotschaften. Egal, wir müssen das Spiel gegen Krems als Chance für die nächste Heldentat sehen."

Mit der Lockerheit des Außenseiters in Krems punkten

Trainer Jörg Lützelberger tritt die Reise nach Niederösterreich alles andere als pessimistisch an: "Wir sind jetzt natürlich krasser Außenseiter. Uns fehlt die halbe Stammaufstellung, haben viele schwierige Spiele in wenigen Tagen hinter uns und müssen zum bislang stärksten Team der Liga. Wir werden deswegen aber nicht mit weißen Flaggen nach Krems fahren. Im Derby haben wir gezeigt, dass wir in einer schwierigen Situation zusammenstehen können. Das werden wir auch in Krems tun."

ORF Sport+ überträgt live

Das Spitzenduell der 14. Runde zwischen UHK Krems und Bregenz Handball wird live in ORF Sport+ übertragen. Spielbeginn ist um 20:20 Uhr. Die Vorzeichen aus Bregenzer Sicht stehen nicht optimal - ganz viel Daumendrücken vor den Bildschirmen wird nötig sein, um eine Sensation zu schaffen.

 

UHK Krems - Bregenz Handball
1.12., 20:20, live in ORF Sport+
Sporthalle Krems, Krems/Donau