Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz verliert gegen Linz 27:34 (10:13)

A1 Bregenz verliert das letzte Spiel im Meisterplayoff gegen den HC Linz AG 27:34 (10:13). Matthias Günther & Co. treffen im ersten Halbfinale nächsten Sonntag 8.5. auswärts auf den Medical Moser UHK Krems, der heute über ein Unentschieden gegen den ALPLA HC Hard nicht hinauskommen und das Playoff als Zweiter hinter den aon Fivers abschließt.

A1 Bregenz wollte heute vor eigenem Publikum gegen Linz nach der Schlappe in Krems ein deutliches Lebenszeichen abliefern und Selbstvertrauen für die Halbfinalspiele tanken. Vedran Banic & Co. scheitern allerdings einmal mehr zu oft am gegnerischen Tormann und müssen die zweite bittere Heimniederlage in dieser Saison gegen den HC Linz AG hinnehmen.

Nenad Mijailovic ist heute zu stark
Die letzte Runde im Meisterplayoff zwischen A1 Bregenz und dem HC Linz AG startet wie gewohnt. Die Hausherren gehen 1:0 in Führung, Linz gleicht aus. Bregenz geht wieder in Führung, Linz kann erneut ausgleichen...bis zum 2:2. Ab der fünften Minute sollte es ein ungewohntes Heimspiel für den Rekordmeister werden, denn die gelb-schwarzen Angriffsreihen können den starken Linzer Tormann Nenad Mijailovic plötzlich nicht mehr überwinden. Nach dem 3:5 in der 10. Minute fällt 7 Minuten auf beiden Seiten kein Tor mehr. Erst Abwehrchef Philipp Günther gelingt in der 18. Minute ein weiterer Treffer zum 4:6. Die Festspielstädter tun sich weiter außerordentlich schwer und wirken müde, was sich hauptsächlich in einer enormen Abschlussschwäche ausdrückt. Linz bleibt weiter in Führung und geht mit einem 10:13 Vorsprung in die Kabine.

3 Jugend-Landesmeister für A1 Bregenz
Die 1. Mannschaft hat bis zur Pause leider noch nicht zur meisterlichen Form gefunden. Dafür liegt die Hoffung im Bregenzer Nachwuchs: A1 Bregenz freut sich in der Halbzeit 3 Landesmeister ehren zu dürfen. Die Jungs der männlichen U13, U15 und U17 der Trainer Markus Rinnerthaler, Markus Stockinger und Zafir Bahic konnten ihre Bewerbe gewinnen und wurden vom Vorstand geehrt.

Im Halbfinale gegen Krems
Trotz großer Bemühungen von Lucas Mayer & Co., kommen die Vorarlberger nicht an die Oberösterreicher heran. Die Stahlstädter gehen schnell mit fünf Toren in Führung und haben die Partie fest im Griff. Die gelb-schwarzen Ränge lassen sich allerdings nicht entmutigen und treiben ihre Mannschaft ungebrochen nach vorne. Auch wenn die Handball-Arena heute nicht auf den letzten Platz besetzt ist, ist die Stimmung ohrenbetäubend. Die sichtlich angeschlagenen Hausherren holen noch einmal alles aus sich heraus und können in der 50. Minute noch einmal auf 21:24 verkürzen. 1.000 gelb-schwarze Fans hoffen auf den Ausgleich, doch Linz ist heute zu stark. Die Stahlstädter lassen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nach 60 Minuten steht es 27:34 (10:13). Nach dem Unentschieden von Krems gegen Hard und dem Sieg der aon Fivers in Schwaz, spielt Bregenz als Dritter das erste Halbfinale gegen den Zweitplatzierten Krems am Sonntag den 8. Mai in Niederösterreich. Tabellenführer aon Fivers empfangen bereits am Samstag den 7. Mai den ALPLA HC Hard in der Wiener Hollgasse. Das zweite Halbfinale wird dann am Samstag den 14. Mai in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster gespielt.


A1 Bregenz Handball vs. HC Linz AG 27:34 (10:13)
Handball-Arena Rieden/Vorkloster, 1.000 ZS
SR Hiebl/Kocic

Links:
Website HLA
Website HC Linz AG
Direkte Duelle
Bildergalerie