Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz will sich mit Sieg über Schwaz in der Spitzengruppe festsetzen

Nach dem gelungenen Einzug in die dritte Runde des EHF Challenge Cups, wartet bereits heute das nächste spusu Liga Match auf Bregenz Handball

Das Spiel gegen Handball Tirol wird das Dritte innerhalb von 5 Tagen für die Bregenzer sein. In einem sogenannten Doppelmatch absolvierten die Festspielstädter am Freitag und Samstag, Hin- und Rückspiel im Europacup gegen Colos SS4 aus Moldawien. Jetzt liegt der volle Fokus wieder auf der heimischen Liga und dem nächsten Gegner.

Bregenz ist mit dem aktuell 6. Tabellenplatz (ein Spiel weniger) noch nicht zufrieden und will mit einem Auswärtssieg auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken, obwohl man sich bewusst ist, dass die Aufgabe in Schwaz sicher keine leichte ist.

Heimstarke Tiroler brauchen Punkte

Nach den ersten 5 Runden finden sich die Tiroler mit nur drei Punkten am vorletzten Platz der Tabelle wieder. Um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren, muss die teils neu geformte Mannschaft rund um Sebastian Spendier möglichst bald wieder punkten und wird von Anfang an alles geben. Viele Neuverpflichtungen, von denen bis jetzt nicht alle auftrumpfen konnten, machen das Team in dieser Phase der Saison noch etwas unberechenbar. Aufgrund der bisherigen Spielleistungen, mit einem Unentschieden gegen Hard, und einem ungefährdeten Heimsieg gegen West Wien, kann das Spiel dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden und man muss sich auf alles gefasst machen.

Volle Konzentration von Anfang an

Mit nur zwei Trainingseinheiten als direkte Vorbereitung auf das Spiel, gilt es am Dienstag ab 19.30 Uhr, 60 Minuten lang vollen Einsatz zu zeigen und um jeden Ball zu kämpfen.

Kapitän Lukas Frühstück: „Handball Tirol war in den letzten Jahren immer ein harter Gegner für uns, vor allem in ihrer eigenen Halle. Deshalb müssen wir mit voller Konzentration in das Spiel gehen. Wichtig ist, dass wir uns auf unsere Stärken konzentrieren und Schwaz nicht in den Lauf kommen lassen. Wir wollen einen guten Start in das Match.“

Am Samstag in Union JURI Leoben zu Gast

Das nächste Heimspiel folgt dann schon am Samstag gegen Leoben. In eigener Halle wird man auch den Tabellenletzten auf keinen Fall unterschätzen, wie Nico Schnabl zu verstehen gibt: „Dieses Spiel ist sehr wichtig. Die Liga ist dieses Jahr noch ausgeglichener, als letzte Saison. Darum zählt jeder Punkt für das Playoff.“ Mit Unterstützung der Fans will man das Mammutprogramm der letzten Tage positiv abschließen, um mit viel Selbstvertrauen auf eine "normale" Vorbereitungswoche, vor dem Heimspiel am 19. Oktober gegen SC Ferlach, blicken zu können.

 

6. Runde spusu LIGA Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. Bregenz Handball

Halle: Osthalle Schwaz

Di., 9.10.2018 Spielbeginn: 19:30 Uhr, U20: 17:30 Uhr

Nächstes Heimspiel:

7. Runde spusu LIGA Bregenz Handball vs. Union JURI Leoben

Handball Arena Rieden

Sa 13.10.2018 | 19:00 UHR 

U20: 16:45 Uhr

 

zu den Tickets