Zum Inhalt springen

Detail

Damen: 2 Spiele und 4 Punkte sind ein erfolgreiches Wochenende!

A1 Bregenz – Alpla HC Hard 33:23 (16:9)

 

Nach knapp einem Monat Spielpause durften sich die Bregenzer Damen im Derby beweisen. Das Hinspiel konnte mit 22:29 gewonnen werden und im Rückspiel zu Hause sollten ebenfalls zwei Punkte her.

 

Den Gastgeberinnen gelang ein guter Start mit einer 2:0 Führung. Doch die Damen aus Hard hielten dagegen und somit in den ersten Spielminuten das Spiel offen. Beim Spielstand von 6:4 gaben die Gastgeberinnen jedoch Gas und machten gleich klar, dass die zwei Punkte für Hard nur schwer zu holen sind. Mit vier Toren in Folge zum 10:4 konnte der erste Akzent für einen Sieg gesetzt werden. Gegen die gute Verteidigung der Gastgeberinnen fanden die Harder Damen nur selten ein Mittel und so konnte man mit einer schnellen 2. Welle den Vorsprung weiter ausbauen. In 30 Spielminuten fanden nur neun Bälle den Weg ins heimische Tor und mit 16:9 sicherte man sich ein gutes Polster für die 2. Halbzeit.

 

In der 2. Halbzeit konnte man erst mal nahtlos an die 1. Halbzeit anknüpfen und mit 19:10 auf neun Tore ausbauen. Obwohl die Harder Damen nie auf weniger als sieben Toren herankamen, schlich sich dennoch der Fehlerteufel ein. Die gesamte 2. Halbzeit hindurch wechselten sich sehr viele technische Fehler mit sehr schönen Aktionen ab, was sich auf den ersten Blick im Endresultat von 33:23 nicht widerspiegelt, aber die Bregenzer Damen doch den ein oder anderen Nerv raubten. Leider mussten auch zwei Spielerinnen durch Verletzungen (Fingerverletzung, Nasenbeinbruch) das Spiel vorzeitig beenden. Auf diesem Wege wünschen wir ihnen eine gute Besserung!

 

Zu diesem Spiel ist noch hinzuzufügen, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten!

 

A1 Bregenz – Alpla HC Hard 33:23 (16:9)

Lukowicz, Deuring 2, Frühstück 1, Grabher C. 10/5, Grabher P. 3/2, Grabher S. 4, Künz 1, Novotna 5, Wolff 3, Aleksic 4

 

2-Minuten-Strafen:

A1 Bregenz 3 (Grabher S. 2, Frühstück 1)

 

 

TV Gerhausen – A1 Bregenz 21:30 (8:15)

Das eigentliche Hinspiel, das durch eine Absage im Dezember nun endlich gestern nachgeholt worden war, brachte den Bregenzerinnen die nächsten zwei Punkte an diesem erfolgreichen Wochenende!

 

Die durch Verletzungen, Grippe und anderen Verpflichtungen stark dezimierten Bregenzerinnen traten den Weg in die Dieter-Baumann-Sporthalle zu Gerhausen, dennoch sehr gut gelaunt, mit gerade einmal einer Aufstellung an. Dass man von den Gastgeberinnen aus Gerhausen keine „Gnade“ erwarten konnte, war klar, und so wusste man, dass man sich die 60 Spielminuten gut einteilen musste um durchzuhalten.

 

Obwohl nur zu siebt und wieder einmal ohne Harz gelang den Bregenzerinnen ein Traumstart von 0:4 und die Motivation stieg von Spielminute zu Spielminute. Gerhausen fand nur wenige Mittel um die Verteidigung zu durchbrechen und verbrachte mehr Zeit mit dem hin- und herspielen des Balles. Dagegen ging auf der Seite der Bregenzerinnen beinahe jeder Spielzug auf und durch Konter konnten auch hin und wieder leichte Tore erzielt werden. Durch eine gute Verteidigung stand es zur Pause 8:15 für die Gäste aus Bregenz.

 

In den zweiten 30 Spielminuten hieß es für Bregenz noch einmal durchbeißen und dies gelang anfangs sehr gut. Zu Beginn konnte der Vorsprung auf 10:20 ausgebaut werden und auch die Luft ging den Bregenzerinnen nicht aus. Doch dann schlich sich ähnlich wie gestern wiederum der Fehlerteufel ein und im Angriff verlor man ein bisschen den Faden. Angefeuert durch ihr Publikum nutzten dies die Gastgeberinnen um wieder ein bisschen Gas zu geben und durch sechs Tore in Folge den Vorsprung auf 18:22 zu verkürzen. Dennoch brach auf Seite der Bregenzerinnen keine Panik aus, sondern man riss sich noch einmal zusammen und fing sich wieder. Man konnte sich die Luft gut einteilen und durch Wechseln von einer schnellen 2. Welle, leichten Kontertoren und ruhigen Angriffen lag das Spiel wieder in der Hand der Gäste. Mit einem Endspurt von 2:6 konnten die zwei Punkte sicher mit 21:30 nach Bregenz geholt werden. Zu siebt diese Leistung zu bringen, darauf kann man schon ein bisschen stolz sein, v.a. weil sich wieder alle Spielerinnen, wie gestern, in die Torschützenliste eintragen konnten!

 

TV Gerhausen – A1 Bregenz 21:30 (8:15)

Lukowicz, Deuring 7, Grabher C. 8/1, Grabher S. 6, Künz 1, Novotna 1, Aleksic 7/3

 

Links:

Tabelle HVW Frauen-Bezirksliga

Bildergalerie Hard

Spielbericht Hard


Die nächsten Spiele:

So, 27.03.2011 17 Uhr in Lindenberg (F-BL)

Sa, 02.04.2011 18 Uhr in Vogt (F-BL)

Sa, 09.04.2011 14 Uhr gegen Gerhausen in Hohenems (Halbfinale F-Pok-B)

So, 10.04. 2011 15 Uhr gegen Vogt oder Lehr in Hohenems (Finale F-Pok-B bei einem Sieg im Halbfinale am Samstag)