Zum Inhalt springen

Detail

Das Herren 2 verliert das erste Heimspiel der Saison nur knapp

In einer aus Bregenzer Sicht unnötig spannenden Partie, setzten sich die Gäste aus Biberach drei Sekunden vor Schluss durch. 

Bregenz begann mit einer starken 6:0 Deckung und mit Gerhard Nagele im Tor. Das Herren2 des Rekordmeisters fand schnell in die Partie und ging in Minute 5 durch Andreas Jäger bereits in Führung. Einige Zeit später glichen die Gäste aber wieder aus und so stand es in der 21. Minute 9:9, Grund hierfür waren die technischen Fehler die sich auf Seiten der Festspielstädter häuften. Die anschließend spannende und ausgeglichene Partie sorgte für den Halbzeitstand von +1 für Bregenz. 

Nach der Pause startete die Heimmannschaft stark und blieb bis zur 45. Minute in Führung. Das körperbetonte Spiel auf beiden Seiten führte insgesamt zu 8 Hinausstellungen, 5 Verwarnungen und erneut zu vielen technischen Fehlern, wodurch Biberach2 in der 49. Minute mit 3 Toren führte und dadurch Bregenz verunsicherte. Doch auf Basis der starken Abwehr und den schnellen Beinen vom 31-fachen Nationalspieler Björn Tyrner, war 1. Minute vor Schluss das Unentschieden erreicht. Nun geschah das unfassbare 3 Sekunden vor Schluss. Der rechte Aufbau von Biberach2, Felix Berg riskierte einen Hüftwurf von 10 Metern, welcher unglücklicherweise irgendwie seinen Weg ins Tor fand und zeitgleich mit der Schlusssirene den 27:28 Sieg für die Gäste besiegelte. 

Stimme zum Spiel: 

Andreas Jäger, Bregenz: „Trotz einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft und einem neuen Trainerteam, starteten wir gut ins Spiel und duellierten uns auf Augenhöhe. Unglücklicherweise gaben wir am Schluss das Spiel trotz super Aufholleistung und einer starken Mannschaftsleistung aus der Hand. 

 

Bregenz Handball vs. Biberach 2 27:28 (13:12)

Sa. 06.10.2018 | 15:15 Uhr Handball Arena Rieden