Zum Inhalt springen

Detail

Erste Saisonniederlage für Festspielstädter

Das heutige, erste Bonbonmeister-Duell der Saison in der Südstadt, war zugleich ein Duell um die Tabellenführung in der Handball Liga Austria. Lucas Mayer & Co. können sich heute nicht durchsetzen, verlieren klar mit 32:23 Toren (HZ 19:12) und somit auch die Tabellenführung.

Gestern eröffneten MM UHK Krems und Alpla HC Hard mit Heimspielen gegen JURI Leoben, bzw. HC LINZ AG die sechste HLA-Runde. Beide Mannschaften konnten die Punkte in ihrer Heimat behalten, wobei sich der amtierende Meister mit dem 28:25-Sieg gegen die Linzer vorübergehend die Tabellenführung holte. In der dritten Paarung der aktuellen Runde trennten sich die St. Pöltner Falken heute mit einem 23:23-Unentschieden von Sparkasse Schwaz und weilen auf dem Sechsten Tabellenplatz, gefolgt von den Tirolern. Das Abschlussspiel der sechsten Runde geht morgen in der Köflacher Sporthalle über die Bühne, wo die aktuellen fünftplatzierten Fivers auf den punktelosen Tabellenletzten RB Bärnbach/Köflach treffen.

Im kaiserlichen Duell zwischen INSIGNIS Westwien und Bregenz Handball heute in der Südstadt ging es wieder einmal um die Tabellenführung. Es sollte eine Partie auf Augenhöhe werden. Die glorreichen Sieben hatten bisher noch keinen Punkt zuhause abgeben müssen. Die Bregenzer waren sowohl zuhause als auch auswärts ungeschlagen und mussten lediglich gegen die Fivers ein Remis einstecken. Bis zur 20. Minute verlief das Spiel äußerst ausgeglichen, dann schlich sich bei der Ländle-Truppe vor allem im Angriff die Ungeduld ein und die Gastgeber konnten sich mit einfachen Gegenstoßtoren innerhalb von fünf Minuten auf 16:10 absetzten. Trainer Markus Rinnerthaler nahm sein erstes Time-Out um seine Mannen zu beruhigen. Bis zur Halbzeit blieben die Gäste aus Bregenz allerdings mit sechs Toren im Rückstand (19:12).

Auch nach dem Seitenwechsel machte der gut aufgelegte Westwien-Keeper Sandro Uvodic den Bregenzer Werfern das Leben schwer. Zu viele Chancen wurden vergeben, und so lagen die Hausherren auch in der 40. Minute noch mit 22:16 in Führung. Bei Lucas Mayer & Co. senkten sich die Köpfe mit jedem Fehlwurf tiefer und Westwien nutze diese Phase um die Führung bis zur 44. Minute auf 26:16 auszubauen. Bregenz-Rückraumbomber Paul Babarskas versuchte den Anti-Lauf mit einem Gewaltwurf zu beenden, zum Leidwesen von Sandro Uvodic, der die Granate mit seinem Kopf abfing und zu Boden ging. Nach einer kurzen Unterbrechung stand der Westwiener Keeper zum Glück wieder auf seinen Beinen, in derselben Manier wie die 45 Minuten zuvor.

Den Zehn-Tore-Rückstand konnte die Rinnerthaler-Truppe nicht mehr aufholen und die Vorentscheidung war gefallen. Zwar versuchten Lukas Frühstück & Co. noch eine Ergebniskorrektur zu erkämpfen, viel konnten die Festspielstädter aber nicht mehr ausrichten. Das erste Bonbonmeister-Duell der Saison geht an INSIGNIS Westwien mit 32:23 Toren. Die Revanche ist am 29. November in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster.

SIS-Handball Liveticker

HLA Tabelle
HLA Spieltermine
HLA Ergebnisse