Zum Inhalt springen

Detail

Fivers entscheiden kampfbetontes Match gegen Bregenz Handball für sich

Bregenz Handball vs HC FIVERS WAT Margareten 24:28 (12:17)

Als der Topscorer der Gastgeber, Ante Esegovic, Ende der 1. Halbzeit mit Verdacht auf einen Kreuzbandriss verletzt das Spielfeld verlassen musste, kippte das bis dahin auf Augenhöhe geführte Match in Richtung der Fivers, die diese Phase nutzten und mit 5 Toren plus in die Halbzeitpause gehen konnten. Die 2. Halbzeit war dann von viel Hektik und Kampf geprägt, die Teams gingen mit sehr viel Leidenschaft zur Sache. Das Spiel endete schlussendlich mit 28:24 für die Fivers, die damit die zwei Punkte aus der Vorarlberger Landeshauptstadt entführen konnten.

Die 250 Zuschauer sahen in der Handball Arena in Bregenz ein vom Beginn an mit hohem Tempo geführtes Spiel, bei dem beide Mannschaften vollmotiviert zur Sache gingen. Als der Bregenzer Abwehrchef Povilas Barbarskas in der 7. Minute für zwei Minuten das Spielfeld verlassen musste, gelang den Fivers zwar das 4:3, doch mit zwei Toren in Unterzahl schafften es die Hausherren ihrerseits mit 5:4 in Führung zu gehen. Die Mannschaft aus dem Ländle zeigte sich am Freitagabend von einer ganz anderen Seite als in der vergangenen Woche bei der Niederlage gegen Alpla Hard, dank drei Treffern von Marin Martinovic blieben die Fivers aber voll im Spiel. Josip Juric-Grgic gelang in der 14. Minute mit einer starken Einzelleistung das 8:7 für Bregenz, allerdings verabsäumten es die Vorarlberger in den kommenden Minuten mehrere schöne Paraden ihres Goalies Ralf Patrick Häusle auszunutzen und so blieb es eine Partie auf Augenhöhe. In der 20. Minute gelang es dann aber den Bregenzern mit einem verwandelten 7-Meter die Führung erstmals auf +2 zu erhöhen. Die FIVERS versuchten es immer wieder über das Kreisspiel, in der 20. Minute konnte Josip Juric-Grgic den Wiener Kreisläufer Vincent Schwaiger nur mit einem Foul stoppen, das mit einer 2-Minuten-Strafe geahndet wurde und die Fivers schafften in diesen beiden Minuten den neuerlichen Ausgleich 11:11. In der 24. Minute nutzten die Fivers eine sehenswerte Parade ihres Schlussmannes Filzwieser, um sich die Führung zurückzuholen. In der 25. Minute geht dann ein Aufschrei durch die Halle: Ante Esegovic muss verletzt vom Spielfeld getragen werden. Die sichtlich geschockten Bregenzer verloren daraufhin komplett ihre Linie und so endete die 1. Spielhälfte mit 12:17.

Die ersten Spielminuten der 2. Halbzeit gehörten zwar den Fivers, aber den Bregenzern gelang es den zwischenzeitlichen Rückstand dank einer konsequenten Verteidigung von 12:19 auf 15:19 zu verkürzen. Die kommenden Minuten waren dann von jeder Menge Hektik und vielen Fouls bestimmt, die aufgeheizte Stimmung auf dem Spielfeld übertrug sich auf die Trainer, die beide die gelbe Karte sahen. Zur Mitte des 2. Halbzeit stand es 23:19 für die Fivers aus Wien, dieser Vorsprung blieb bei +4 für die Gäste bis zum Ende des Spiels. Endstand 28:24 für die HC FIVERS WAT Margareten.

Stimmen zum Spiel

Bregenz Handball Trainer Markus Burger: „Nach der Verletzung von Ante Esegovic hat man gemerkt, dass die Mannschaft die Linie verloren hat. Die Fivers schaffen einen 6:0 Lauf, wir erkämpfen uns trotz des Schocks zwar tolle Chancen, nutzten diese aber nicht. Das Publikum war sensationell und hat uns super unterstützt. Leider waren viele Entscheidungen der Schiedsrichter doch etwas zu hinterfragen. Wir sind insgesamt 18 Minuten in Unterzahl, da fällt es dann schwer. Aber jetzt gilt es weiterzukämpfen. Der kommende Gegner Westwien hat eine aggressive Verteidigung, wir müssen uns alle gut bewegen und mit viel Tempo in das Spiel gehen.“

Marijan Rojnica: “Leider haben wir heute trotz einer sehr starken kämpferischen Leistung verloren, das Spiel hat uns alles – sowohl körperlich als auch mental - abverlangt. Die Verletzung von Ante war natürlich ein großer Schock für die Mannschaft und ich hoffe, dass es ihn nicht zu schlimm erwischt hat. Gegen Westwien erwartet uns jetzt auswärts eine sehr schwere Aufgabe. Wir werden uns gut vorbereiten und selbstverständlich wieder unser Bestes geben und dafür kämpfen, Punkte aus Wien mitzunehmen.“


Facts
Bregenz Handball vs HC FIVERS WAT Margareten 24:28 (12:17)

Handball Arena, Bregenz; SR Wallner/ Weber

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE; Lukas FRÜHSTÜCK 3, Povilas BABARSKAS, Matthias BROMBEIS, Nico SCHNABL 3, Alexander WASSEL, Claudio SVECAK, Dian RAMIC 1, Ante ESEGOVIC 5, Luka VUKICEVIC 3, Marijan ROJNICA 1, Daniel MALIN, Christoph KORNEXL, Marko CORIC 2, Florian MOHR 2, Josip JURIC-GRGIC 4

HC FIVERS WAT Margareten: Wolfgang FILZWIESER, Florian HAAG, Boris TANIC; David BRANDFELLNER, Leander BRENNEIS, Eric DAMBÖCK, Jan DAVID, Lukas GANGEL, Philipp GANGEL, Fabian GLÄTZL, Lukas HUTECEK, Herbert JONAS, Markus KOLAR, Marin MARTINOVIC, Maximilian RIEDE, Christian SARIC, Fabio SCHUH, Vincent SCHWEIGER, Thomas SEIDL, Nikola STEVANOVIC, Tobias WAGNER

Videos vom Spiel:

Rocket Man Stevanovic
www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/246241

Gut, besser, Aleksic
www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/246244

Filzwieser famos
www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/246246

Alle Details zum Spielplan
www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html
Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21
www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html

Nächstes Spiel
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Bregenz Handball
Samstag, 10.10., 17.00 Uhr
BSFZ Südstadt

Tickets erhältlich unter:
shops.ticketmasterpartners.com/bregenz-handball/