Zum Inhalt springen

Detail

Handball Akademie als Ausbildungsgarant talentierter Spieler

Mit Claudio Svecak und Jan Kroiss haben in der kommenden Saison gleich zwei Handball Akademiker den Sprung ins spusu Liga Team geschafft und zeigen einmal mehr, dass die Handball Akademie Erfolgsgarant für die Ausbildung junger talentierter Spieler ist.

 

Die Bregenzer Handball Akademie wurde 2004 ins Leben gerufen. In enger Kooperation mit dem Collegium Bernardi bietet Bregenz Handball talentierten Nachwuchshandballern nicht nur eine gute schulische Ausbildung, sondern ebenfalls eine handballerische Ausbildung auf Spitzenniveau, um später den Sprung in die erste Mannschaft der spusu Liga zu erleichtern. Mit einem Blick auf den derzeitigen Kader sind mit Lukas Frühstück, Nico Schnabl, Marian Klopcic, Ante Esegovic, Alex Wassel, Christian Jäger und Dian Ramic gleich sieben Handballakademiker Bestandteil der 1. Mannschaft.

Mit Claudio Svecak und Jan Kroiss haben nun zwei weitere Handballakademiker den Sprung geschafft. Claudio Svecak durfte bereits in der vergangenen Saison spusu Liga Luft schnuppern und konnte insbesondere durch sein schnelles Spiel auf der Mitte ein ums andere Mal überzeugen. „Zu meinen Stärken gehören die schnellen Körpertäuschungen und die Übersicht. Zu meinen Schwächen definitiv die Abwehr und die Entschlossenheit, aber daran arbeiten wir in der Handball Akademie und dem Training intensiv“, so Svecak.

Jan Kroiss ist gerade erst 18 Jahre alt geworden und hat vergangene Saison vorwiegend bei dem mU20 Team im Tor gespielt. Dort brachte er regelmäßig den Gegner zur Verzweiflung und machte mit seinen Paraden auf sich aufmerksam, sodass er vergangene Saison ebenfalls für das 2002er ÖHB Nationalteam spielen durfte. „In den nächsten Jahren möchte ich mich Schritt für Schritt zu einem wichtigen Spieler der ersten Mannschaft entwickeln. Ich möchte nicht nur im Hintergrund agieren. Mein Ziel ist es, in der Zukunft ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von Bregenz Handball zu sein“, erklärt Kroiss. Weiterhin ergänzt er: „An der Handball Akademie ist die Förderung, die junge Spieler bekommen, großartig. Der Fokus wird natürlich auf die schulische Ausbildung gesetzt, aber ebenso auch auf den Sport.

Hauptverantwortlich für den Erfolg der Handballakademie ist das kompetente Trainerteam. Leiter der Handball Akademie und des Trainerteams ist seit 2004 der A-Lizenz-Inhaber Markus Rinnerthaler. Er ist zugleich langjähriger Helden von Morgen Trainer und übernimmt die handballerische Ausbildung der Spieler in der Akademie. „In diese Saison standen mit 11 von 20 Spielern mehr als die Hälfte im Kader der ersten Mannschaft, die die Matura oder zumindest einen Teil ihrer Ausbildung in der Handball-Akademie gemacht haben. Es freut mich riesig, dass mit Claudio und Jan die nächsten beiden Spieler der Handball-Akademie ihre Chance nützen. Die beiden müssen sich jetzt beweisen, da die nächsten Talente bereits in den Startlöchern stehen“, so Rinnerthaler.

Hier gehts zur Bregenzer Handball Akademie

 

Ihr interessiert euch für die Handball Akademie? 

Dann meldet euch bei unserem Ansprechpartner Markus Rinnerthaler
E-Mail: administrationmehrerauat ,Tel. +43 5574 71438