Zum Inhalt springen

Detail

Helden von Morgen führen uns zum Derbysieg!

Bregenz gewint das 91. Ländle Derby nach einem wahren Krimi mit 26:25 (12:13) vor ausverkauftem Haus.

Bregenz verliert Kapitän Frühstück und gewinnt das Derby

„Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft, unsere Fans und unsere Nachwuchsarbeit! Wir mussten Ante Esegovic und Vlatko Mitkov vorgeben, verlieren dann noch unseren Kapitän und plötzlich kommen Lampert, Mohr, Kritzinger und Brombeis und gewinnen uns ein hitziges Derby. Das war ein großer Schritt für uns.“

In der 57. Minute ging Bregenz vor den Augen von Dagur Sigurdsson erstmals im gesamten Spiel in Führung. Die Verantwortung übernahm der erst 17-jährige Matthias Brombeis. Kaltschnäuzig zog er den Ball von halbrechts an Golub Doknic vorbei ins Kreuzeck. Die prall gefüllte Handball Arena Rieden stand Kopf. Als Luka Kikanovic in einem seiner besten Spiele für Bregenz überhaupt, nach tollem Pass von Brombeis, auf 26:24 stellte war der Sieg zum Greifen nah. Ein Wechselfehler von Bregenz, der in einer Zeitstrafe für Babarskas resultierte, machte die Partie aber nochmals spannend. Nico Schnabl hielt den Ball anschließend routiniert bis zum Ende in den eigenen Reihen.

Nico Schnabl: „Unglaublich was die Mannschaft heute geleistet hat. Wir haben uns nach den ersten beiden Bonusrunden heute viel vorgenommen und nach 60 Minuten unfassbarem Kampf verdient gewonnen.“

 

Bregenz Handball vs. ALPLA HC Hard 26:25 (12:13)

Torschützen Bregenz: Kikanovic 8/1, Schnabl 6/3, Coric 4, Babarskas 2, Lampert 2, Kritzinger 2, Frühstück 1, Brombeis 1

Torschützen Hard: Horvat 8, Schweighofer 5/3, Zeiner 3, Zivkovic 3, Wurst 2, Knauth 2, Raschle 1, Schmid 1