Zum Inhalt springen

Detail

Herren2: A1 Bregenz2 - HRW Laupheim2 43:36 (22:18)

Sommerhandball in der Handballarena: Die bereits fix als Absteiger feststehenden Laupheimer, die mit nur 7 Spielern angereist waren, und die Bregenzer, die den Klassenerhalt beinahe schon sicher in der Tasche hatten, verzichteten auf ein engagiertes Defensivspiel. So bekamen die Torhüter hüben und drüben kaum eine Hand an den Ball, die wieder einmal spärlich erschienen Zuschauer konnten nicht weniger als 79 Tore beklatschen.

Die Gäste fanden schneller ins Spiel: Zu oft rannten sich die Bregenzer in der offensiven Deckung fest, zu unkonzentriert agierten sie in der Deckung. Erst nach in etwa der Hälfte der 1. Halbzeit bekamen Martin Amann & Co. den Gegner besser in den Griff und konnten zum 10:10 ausgleichen. Beim 15:11 schien es sicher, dass das Spiel in die richtige Richtung laufen würde, wobei sich Laupheim noch bis zur Halbzeitpause (22:18) achtbar schlagen konnte.

Nach dem Seitenwechsel zogen die Bregenzer das Tempo etwas an, Mathias Bösch (8 Tore), Dominik Schuchter (6) und Stefan Klement (9) fanden immer wieder Lücken in der Laupheimer Deckung. Die Bregenzer zeigten jetzt auch gefällige Kombinationen und konnten sich so auf 12 Treffer Differenz absetzen (40:28). Danach ließ die Konzentration wieder nach und Laupheim konnte das Ergebnis wieder achtbar gestalten.

Wer die Laupheimer in die Bezirksklasse begleiten muss, entscheidet sich morgen bei der Partie Burlafingen - Hard. Die Bregenzer sind es trotz einer verkorksten Rückrunde jedenfalls nicht ...

A1 Bregenz2 - HRW Laupheim2 43:36 (22:18)
Schenk, Deuring; Steinwender 1, Amann 5, Bösch 8, Klement 9, R. Manhart 1, S. Manhart 6/3, Winkler 4, Schuchter 6, Wassel 3