Zum Inhalt springen

Detail

Herren2: Pokalk(r)ampf in Weingarten!

Zu ungewohnter Zeit reiste gestern die 2. Bregenzer Herrenmannschaft nach Weingarten zum Spiel der 2. Runde im HVW-Bezirkspokal. Nach spannungsgeladenen 60 Minuten gingen die Festspielstädter als glücklicher Sieger vom Feld (Endstand 34:35) und erreichen somit die nächste Runde im Pokalbewerb.

Der Start in die Partie missglückte den Bregenzern komplett. Die Hausherren gingen schnell mit 2:0 in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. In der Abwehr viel zu inaktiv, ließ man den Gegner immer wieder zu nahe kommen wodurch einfache Tore entstanden. Auch mit den die Kreisanspielen der Weingartner hatten Martin Amann & Co. so ihre Schwierigkeiten und so war man nach 20 Minuten bereits mit 6 Toren im Rückstand (13:7). Kapitän Martin Amann legte die 1. Timeout-Karte.

Das Hauptproblem war die Abwehr - Viel zu träge und zu defensiv. Dies sollte man in den Griff bekommen. Und die Ansprache zeigte Wirkung. Tor um Tor holten die Mannen aus Bregenz auf. Die Aufholjagd hatte begonnen und kurz vor dem Pausenpfiff schaffte man den Ausgleichstreffer. Unter großem Beifall der mitgereisten Fans, erzielte man sogar noch ein weiteres Tor und ging mit einer 17:18-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte man sich vorgenommen in der Deckung aktiver und konsequenter zu arbeiten, doch ganz gelang dieses Vorhaben nicht. Immer wieder erzielten die Hausherren leichte Tore. Zwar konnte die Ländle-Truppe im Angriff immer wieder gute Chancen herausspielen, doch zu oft wurden diese vergeben. Die Hausherren konnten sich erneut absetzten und 13 Minuten vor Schluss, bei einem Spielstand von 28:24, rief Martin Amann seine Spieler erneut zu sich.

Die Ländle-Truppe stellte nun auf eine offensivere Deckung um mit der die Weingartner so ihre Probleme hatten. Für die Bregenzer ging die Taktik jedoch voll auf und erneut konnte man sich an die Hausherren herankämpfen. In der 58. Minute erzielten die Gäste den Ausgleichstreffer zum 33:33 und eine extrem spannende Schlussphase folgte.

Bregenz erzielte den Führungstreffer, doch Weingarten zog umgehend gleich. 58 Sekunden vor der Schlusssirene hatten die Weingartner noch die Chance mit einem 7-Meter in Führung zu gehen, doch Peter Schenk parierte souverän. Nun wollten die Bregenzer ihre Chance nutzen, doch ein schweres Foul an Youngster Nico Schnabl verhinderte den Siegestreffer aus dem Spiel. Letzte Chance an der Strafwurflinie für Bregenz und der Kapitän nahm selbst die Verantwortung in die Hand. Eiskalt versenkte Martin Amann den Ball im Kasten der Gegner, doch immer noch waren 12 Sekunden zu spielen. Trotz des Einsatzes eines 7. Feldspielers für den Torhüter der Hausherren konnte Weingarten nicht mehr gleichziehen und die Bregenzer umjubelten ihren knappen Sieg unter lautstarkem Beifall der gelb-schwarzen Fans!

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an alle mitgereisten Fans, die uns bis zum Schluss angefeuert haben!!! Mit so einer Unterstützung feiert sich so ein Sieg gleich um einiges besser!

Es spielten:
Peter Schenk (im Tor), Jan Milz (im Tor), Stefan Rümmele (3), Nico Schnabl (4), Thomas Berger, Florian Wassel (3), Alen Bahic (5), Maximilian Eiler (5), Lars Springhetti (10), Emanuel Sonnweber, Philipp Steinwender, Tobias Mäser (1), Martin Amann (2)