Zum Inhalt springen

Detail

Herren2: Saisonbilanz

Im Sommer und bis weit in den Herbst hinein herrschte noch großer Optimismus im Bregenzer Herren2, nach vielen Jahren im Mittelfeld der Bezirksliga endlich einmal etwas weiter vorne landen zu können - wenn auch keinerlei Aufstiegsambitionen gehegt wurden. Mit Gregor Günther, Stefan Klement und Peter Schenk stießen drei wichtige Spieler zur Mannschaft, Abgänge waren keine zu verzeichnen gewesen. Zudem konnten mit dem Alpen Sport Resort Rote Wand, dem eurospar Bregenz und der Rechtsanwaltspartnerschaft Sutterlüty, Klagian, Brändle, Lercher gleich 3 Mannschaftspaten gewonnen werden.

Der VHV-Cup zu Saisonbeginn nährte diese Hoffnung weiter: eine selbst verschuldete, knappe Niederlage gegen Landesligist Feldkirch und 3 deutliche Siege gegen Hohenems, Hard2 und Dornbirn stimmten auf die Saison ein. Im Bezirkspokal gab es dann - auf Grund fehlender Spielberechtigungen und damit ohne Torhüter - eine Heimniederlage gegen Landesligist Gerhausen.

Zum Saisonbeginn lief dann alles wie am Schnürchen: Zwar mussten sich Martin Amann & Co in der 3. Runde in Lustenau knapp geschlagen geben, doch die restlichen Spiele bis zur 8. Runde konnten alle gewonnen werden. Mit 12:2 Punkten standen die Bregenzer Mitte November sogar an der Tabellenspitze. Das Heim-Derby gegen Hard, in dem die Mannschaft weit von ihrem Leistungsvermögen weg war, brachte die Wende: Ab dieser 27:30-Niederlage lief nicht mehr viel zusammen. Spiele wurden in Serie verloren - vor allem auf Grund des laufend schrumpfenden Kaders. Berufliche Verpflichtungen (Ski-Weltcup, Auslandsmontagen), Weltreisen, festgespielte Spieler, .... führten dazu, dass gerade Auswärtsspiele zumeist nur mit 8 oder 9 Spielern bestritten werden konnten. Den im Nachhinein betrachtet wichtigsten Sieg der Saison konnten die Bregenzer Ende Februar in Hard feiern - das waren die Big Points im Kampf um den Klassenerhalt, in den Thomas Taxer & Co. mittlerweile geschlittert waren. Aller Abstiegssorgen entledigten sich die Bregenzer allerdings dann doch erst in der letzten Runde mit einem deutlichen Heimsieg gegen Absteiger Laupheim.

Am Saisonende standen 18:26 Punkte bzw. die leicht negative Tordifferenz von 603:615 in der Tabelle - gleichbedeutend mit Schlussrang 9. Den Meistertitel sicherte sich Lustenau, absteigen müssen Laupheim und Hard2. Weingarten darf sich in der Aufstiegsrelegation versuchen, Ravensburg muss in der Abstiegsrelegation um den Klassenerhalt kämpfen.

Top 5 Torschützen Bezirksliga
1.) Sebastian Manhart 98 (alle Bewerbe zusammen: 123)
2.) Stefan Klement 91 (113)
3.) Martin Amann 83 (100)
4.) Thomas Taxer 62 (62)
5.) Klaus Winkler 35 (35)

Top 5 Torschnitt Bezirksliga
1.) Stefan Klement 6,1 (alle Bewerbe zusammen: 5,9)
2.) Sebastian Manhart 5,8 (5,9)
3.) Emanuel Sonnweber 4,4 (4,4)
4.) Martin Amann 4,2 (4,0)
5.) Thomas Taxer 3,9 (3,5)