Zum Inhalt springen

Detail

Jörg Lützelberger wird Nachwuchskoordinator bei Bregenz Handball

Bregenz Handball freut sich die intensive Suche nach einem Nachwuchskoordinator zu einem erfolgreichen Ende gebracht zu haben: Der ehemalige Bundesligaspieler Jörg Lützelberger wird ab 01. Juli 2016 diese Schlüsselposition beim österreichischen Handball-Rekordmeister übernehmen.

Die Nachwuchsarbeit bei Bregenz wird weiter professionalisiert. Der neue Vorstand fasste bekanntlich mit Amtsantritt den Entschluss den Fokus noch stärker auf die eigene Jugend zu legen und auch die dafür notwendigen Entscheidungen im personellen Bereich zu treffen. Mit der Besetzung von Jörg Lützelberger als Nachwuchskoordinator sollen die hoch gesteckten Ziele erreicht werden.

Geschäftsführer Thomas Berger zu den Neuigkeiten: "Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist eine Handballpersönlichkeit wie Jörg Lützelberger aus dem Land des aktuellen Europameisters für Bregenz Handball zu begeistern. Ich bin mir sicher, dass Jörg und seine Frau Karen ein Riesengewinn für die Bregenzer Handballfamilie sind und man Ihre Handschrift bald sehen und spüren wird. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Start in der Festspielstadt und alles Gute für die Zukunft."

"Roland Frühstück und Thomas Berger haben sich sehr um meine Frau Karen und micht bemüht", so Lützelberger, der seine Handballkarriere beim HSV Suhl begann und im Alter von 18 Jahren zum TV Großwallstadt wechselte, was den Start der Profikarriere bedeutete. Nach 4 Jahren kam mit dem Transfer zum VFL Gummersbach der nächste große Schritt. Nach den Zwischenstationen TBV Lemgo und TUSEM Essen landete er im Jahr 2008 wieder beim VFL Gummersbach mit dem er 2009 den EHF-Pokal gewinnen konnte. In den Jahren 2010 & 2011 gewann er mit dem VFL den Europapokal der Pokalsieger. Während seiner Zeit als Profi absolvierte Lützelberger ein Studium an der "Deutschen Sporthochschule Köln", dass er mit dem Diplom als Sportwissenschaftler abschloss. Unmittelbar nach dem Studium absolvierte er noch als aktiver Profi erfolgreich die A-Lizenz-Trainerausbildung beim Deutschen Handballbund. Nachdem er 2014 seine Spielerkarriere beendete, ist Lützelberger seit der Saison 2014/15 Co-Trainer beim VfL. Parallel leitet er das Nachwuchsprojekt des VfL Gummersbach - die Handballakademie VfL Gummersbach - seit September 2012 als sportlicher Leiter. Seit Dezember 2015 trainiert er zusätzlich den Drittligisten Handball Sport Gummersbach/Derschlag, eine Kooperation zwischen der Gummersbacher Zweitvertretung und dem ehemaligen Bundesligisten TuS Derschlag.

Jörg Lützelberger wird gemeinsam mit seiner Frau Karen und den beiden Söhnen in der Nähe von Bregenz wohnen. Karen Lützelberger wird ab Sommer ebenfalls im Verein tätig sein und das Büro im Bereich Marketing & Presse verstärken. "Wir freuen uns darauf ab Sommer Teil der Bregenzer Handballfamilie zu sein, und wollen unseren Teil dazu beitragen die erfolgreiche Geschichte des Vereins fortzusetzen."

Auch Präsident Roland Frühstück zeigt sich begeistert von der zukünftigen Verstärkung: "Ich bin sehr froh, dass wir Jörg für die Stelle als Nachwuchskoordinator bei Bregenz Handball gewinnen konnten. Es war uns wichtig den eingeschlagenen Weg mit Fokus auf eine professionelle Ausbildung der Jugendspieler & -trainer fortzusetzen. Wir haben mit der Akademie tolle Möglichkeiten, und mit Markus Rinnerthaler und Tamer Cirit jetzt schon großartige Persönlichkeiten, welche auch eng mit Bregenz Handball verbunden sind. Mit Jörg Lützelberger bekommen wir noch zusätzliches "Know-How" dazu. Wir sind uns sicher, dass wir damit unsere gesteckten Ziele, nämlich Nachwuchsnationalteamspieler hervor zu bringen und in der Jugend österreichische Meistertitel zu holen, erreichen können."