Zum Inhalt springen

Detail

Knappe Niederlage auswärts gegen Handball Tirol

Sparkasse Schwaz HAT vs. Bregenz Handball 24:22 (10:8)

Ein sehr abwechslungsreiches Spiel sahen die Tiroler Fans in der Osthalle Schwaz. Die Tiroler führten nach 22 Minuten bereits mit 7 Toren Vorsprung, bevor Bregenz in der 2. Halbzeit sogar in Fürung gehen konnte. Am Ende gewannen die Hausherren nicht zuletzt dank einer unfassbaren Leistung des Tiroler Tormanns Aliaksei Kishou mit 24:22.

Das Spiel begann mit Handball Tirol in Angriff und mit der ersten tollen Parade von Goran Aleksic, der allerdings beim Wurf von Hochleitner wenig später machtlos war. Auch der Torhüter der Tiroler fand super ins Spiel, wehrte zwei harte Würfe von Juric-Grgic ab, der Schwazer Angriff nutzte die schönen Leistungen ihres Goalies aus und erhöhte in der 7. Minute auf 3:0. Handball Bregenz kam in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel, und nachdem Sebastian Spendler den Ball zum 4:0 in das Netz von Aleksic knallte, nahm Markus Burger die erste Auszeit. Eine starke Abwehrleistung verhinderte das 0:5, Ante Esegovic erlöste im Gegenstoß die Vorarlberger und traf zum 1:4. Ein vom Tiroler Zeiner erfolgreich verwandelte 7-Meter stellte wieder die 4 Tore Führung her und nachdem ein Wurf der Bregenzer nur die Stange traf, erhöhten die Tiroler auf 6:1. In der 15. Minute scheiterte Ante Esegovic bei einem 7-Meter zweimal am Tiroler Schlussmann Kishou, die Tiroler nutzen dies und zogen auf 7:1 davon. Juric-Grgic traf zum 7:2, Aleksic verhinderte mit einer tollen Abwehrleistung einen weiteren Schwazer Treffer, beim nächsten 7-Meter hatte er allerdings keine Chance und so hieß es nach einem weiteren Treffer der Tiroler in der 21. Minute 9:2.

Bregenz dreht das Spiel

Dann folgten allerdings unfassbare Minuten für die Gäste aus Vorarlberg. Povilas Babarskas traf zuerst zum 9:3, bevor er als dritter Bregenzer eine 2-Minuten-Strafe erhielt und Ralf Patrick Häusle auf der Bank sitzend die gelbe Karte sah. Ante Esegovic schaffte es, in Unterzahl den Rückstand auf 9:4 zu verkürzen, den darauffolgenden dritten 7-Meter konnten die Tiroler nicht verwandeln. Rojnica, Esegovic, Frühstück und Babarskas gelangen in kürzester Zeit 4 Tore und so stand es plötzlich nach 27 Minuten nur noch 9:8 für Schwaz. Nach einem Treffer von Wöss ging es mit einer 10:8 Führung für die Tiroler in die Pause.

Die 2. Spielhälfte

Der erste Treffer in der 2. Halbzeit gelang den Tirolern, doch Esegovic schaffte gleich den Anschluss zum 11:9.  Die nächste großartige Parade von Aleksic konnten die Gäste aus Vorarlberg wegen eines technischen Fehlers im Angriff nicht ausnutzen, doch Aleksic wehrte abermals einen Wurf ab und so gelang Nico Schnabl das 11:10 und Alexander Wassel weniger später das 11:11. In der 39. Minute war es dann soweit: Esegovic warf die Bregenzer zum ersten Mal in Führung. In den kommenden Minuten konnten beide Mannschaften ihre Angriffe jeweils erfolgreich abschließen, bis es Schwaz gelang, einen Fehlwurf der Gäste auszunützen und wieder mit 17:16 in Führung zu gehen.  Florian Mohr schaffte in Unterzahl vom Kreis aus der wichtige Treffer zum 18:18, der Ausgleich zum 19:19 gelang dank Wassel ebenfalls, doch die nächste unfassbare Parade von Kishou verhinderte das 20:20 und so gelang den Tirolern mit 21:19 der 2-Tore-Vorsprung.


Stimmen zum Spiel
Markus Burger: „24 Tore in der Abwehr zuzulassen, sind in Ordnung, aber 22 im Angriff zu schiessen sind zu wenig. Die ersten Spielminuten waren natürlich fürchterlich, aber wie wir nach dem 2:9 zurückgekommen sind, das war richtig super. IN der 2. Hälfte hatten wir dann zu viele Fehlwürde und technische Fehler, die sich dann gerächt haben. Wir werden in der kommenden Woche schauen, was wir besser machen können. Wenn wir gegen Bärnbach das Tempo halten können und unsere Chancenauswertung besser wird, bin ich überzeugt, dass wir die nächsten Punkte einfahren können.“

Lukas Frühstück: „Ich gratuliere Schwaz zu den zwei Punkten. Wir haben heute zwei Gesichter gezeigt, die ersten 20 Minuten haben wir verschlafen, ab der 22. Minute war es dann ein ganz anderes Spiel von unserer Seite aus. Wir haben uns auch heute sehr kämpferisch präsentiert, haben gut gespielt und wenn wir so weitermachen und an uns glauben, dann werden wir heuer noch viel Spaß haben. Jetzt gilt es, unseren Fokus auf Bärnbach zu lenken, um zuhause die nächsten zwei Punkte zu holen.“

Facts

Sparkasse Schwaz HAT vs. Bregenz Handball 24:22 (10:8)
Osthalle Schwaz, SR Gehart, Stangl

Handball Tirol: Tobias ALBER, Simon ARNOLD, Christoph DEMMERER, Armin HOCHLEITNER, Balthasar HUBER, Matthias HUBER, Aliaksei KISHOU, Dario LOCHNER, Michael MISKOVEZ, Emanuel PETRUSIC, Sebastian SPENDIER, Alexander WANITSCHEK, Clemens WILFLING, Thomas WÖRGÖTTER, Richard WÖSS, Gerald ZEINER.

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE, Gerhard NAGELE; Lukas FRÜHSTÜCK 1, Povilas BABARSKAS 4, Matthias BROMBEIS, Nico SCHNABL 2, Alexander WASSEL 4, Claudio SVECAK, Dian RAMIC, Ante ESEGOVIC 8, Luka VUKICEVIC, Marijan ROJNICA 1, Daniel MALIN, Christoph KORNEXL, Marko CORIC, Florian MOHR 1, Josip JURIC-GRGIC 1

Links zum Spiel

Esegovic zündet die Rakete

Alle Details zum Spielplan
www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21
www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html

Das nächste Liga Spiel
Spusu Liga 2020/21, 3. Runde
Bregenz Handball vs. HSG Remus (Handball Arena, Bregenz)
19.09.2020 19:00 Uhr

Tickets erhältlich unter:
shops.ticketmasterpartners.com/bregenz-handball/