Zum Inhalt springen

Detail

Podvršič folgt Posch

Kreisläufer Fabian Posch wird mit Saisonende den österreichischen Handball-Rekordmeister A1 Bregenz in Richtung Schwaz verlassen. Der Slowene Andraz Podvršič wird kommende Saison gemeinsam mit Kapitän Matthias Günther am Kreis im gelb-schwarzen Dress spielen.

Slowenischer Teamspieler ersetzt österreichischen Teamspieler
Der slowenische Nationalteamspieler Andraz Podvršič wird ab der kommenden Saison den österreichischen Nationalteamspieler Fabian Posch ersetzen. Andraz Podvršič ist 197 cm groß, 105 kg schwer und mit seinen 28 Jahren ein erfahrener Spieler. Seit 2009 ist er für den HC Kriens-Luzern tätig, nun freut er sich auf seine neuen Aufgaben am Bodensee: "Es ist mir wichtig mit meinem neuen Verein in einem internationalen Bewerb zu spielen. Meine Familie und ich wollten in ein deutschsprachiges Land wechseln, hier haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. A1 Bregenz ist ein toller Verein, der in Europa für seine Qualität bekannt ist. Durch das positive Image des österreichischen Meisters, erhoffe ich mir noch ein besseres Standing in der slowenischen Nationalmannschaft." Neben dem HC Kriens-Luzern spielte zweifache Familienvater in den beiden slowenische Clubs RD Ribica Riko Hise und EVJ Trbovlje.
Bregenz-Manager Roland Frühstück bedauert zwar den Abgang von Fabian Posch, freut sich allerdings einen solch vielversprechenden Ersatz gefunden zu haben: "Wenn wir schon auf einen so tollen Spieler wie Fabian verzichten müssen, dann soll ein Spieler nach Bregenz kommen, der internationale Erfahrung hat und der gemeinsam mit Matthias Günther die Kreisposition hochwertig besetzen kann. Mit Andraz Podvršič bin ich sehr guter Dinge, einen solchen Mann gefunden zu haben."

Trotz der Vorfreude über die Neuverpflichtung am Kreis bedauert A1 Bregenz noch immer den Abgang von Fabian Posch. Der gebürtige Salzburger hat einen 3-Jahresvertrag beim ULZ Sparkasse Schwaz unterschrieben. Der 23-Jährige kam 2006 nach Vorarlberg und entwickelte sich schnell über das U21 zum Stammspieler und zur Identifikationsfigur der 1. Mannschaft. Darüber hinaus schaffte er 2007 das erste Mal den Sprung ins österreichische Herrennationalteam. Seine Entscheidung die Festspielstadt zu verlassen begründet Fabian Posch mit den besseren Ausbildungsmöglichkeiten in Schwaz rund um seine Handballkarriere. A1 Bregenz wünscht dem sympathischen 196 cm großen Hünen alles Gute und viel Erfolg für seinen weiteren Lebensweg.

Stefan Schmipl kommt für Chrissi Winkler
Auch YoungStar Christopher Winkler steht Bregenz-Coach Martin Liptak kommende Saison nicht mehr zur Verfügung. Der 23-Jährige hat sich für ein zeitintensives Studium in Innsbruck entschieden, welches sich nicht mit professionellem Handballsport in Bregenz vereinbaren lässt. A1 Bregenz wünscht auch Chrissi Winkler alles Liebe und Gute für sein Studium und dankt ihm für seine Leistungen und seinen tollen Einsatz in den letzen 15 Jahren.
Der Linzer Stefan Schimpl wird Chrissi Winkler im Bregenzer Tor als Nummer zwei hinter Goran Aleksic nachfolgen. Der 21-Jährige Stahlstädter fiel Roland Frühstück schon seit längerem im 1990er Nationalteam auf, das er bis vor kurzem betreute. Stefan Schimpl ist 188 große, wiegt 82 kg und hütet bis Ende der Saison beim Bundesligisten Union Edelweiß das Tor.

Matthias Günther & Roland Frühstück übernehmen U20
Kapitän Matthias Günther wird nächstes Jahr sein Engagement als Spitzensportler der 1. Mannschaft von A1 Bregenz leicht reduzieren. Der 34-Jährige berufstätige dreifache Familienvater wird gemeinsam mit Roland Frühstück, Markus Rinnerthaler als Coach der U20-Mannschaft nachfolgen. Tissy Günther und Roland Frühstück möchten mit ihrer langjährigen Erfahrung als Führungsspieler bzw. Trainer und Betreuer die 17 - 19 jährigen gelb-schwarzen Talente des österreichischen Rekordmeisters an den professionelle Männerhandball heranführen.