Zum Inhalt springen

Detail

Tiger besiegen Teufel

A1 Bregenz gewinnt im vorletzten Spiel des Grunddurchgangs gegen den Tabellenführer in Hard mit 27:31 (13:12). Am Donnerstag empfangen die Jungs von Coach Martin Liptak Union JURI Leoben in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster.

Nach vielen Verletzungen und der bitteren Niederlage gegen den HC Linz AG im letzten Spiel vor Weihnachten ging A1 Bregenz als Tabellenvierter schwer gezeichnet in die Weihnachtsfeiertage. Fabian Posch und Co. gelang es allerdings in den letzten 10 Tagen zu regenererieren und die Akkus wieder aufzuladen, sodass gestern eine beeindruckende Leistung gelang, die zu einem überraschenden  27:31 (13:12) Auswärtssieg in der Harder Teufelsarena führte.

Der Meister wirkt frischer
Der Meister startet munter in die Partie und lässt die Hausherren gleich von Anfang an spüren, dass man das 54. Ländle-Derby unbedingt gewinnen will. In der 16. Minute gelingt durch Lucas Mayer die erstmalige 6:7 Führung. Der Alpla HC, angetrieben von sensationellen 3.000 Fans, schlägt allerdings sofort zurück und liegt in der 28. Minuten 13:10 in Front. Vedran Banic und Co. können bis zur Halbzeit auf 13:12 verkürzen.

Starke Vorstellung von Fabian Posch
Die gelb-schwarzen Tiger kommen frischer aus der Kabine zurück und können über den stark spielenden Fabian Posch, der insgesamt 9 Treffer erzielt, schnell zum 13:13 ausgleichen. Ausgerechnet Abwehrspezialist Philipp Günther bringt den Meister in der 45. Minute entscheidend mit drei Toren in Führung. Hard kommt mit der offensiven 3:3 Deckung der Gäste nicht zurecht und scheitert darüber hinaus oftmals am souveränen Goran Aleksic. Im Angriff verwerten Lucas Mayer und Co. konsequent ihre Chancen. Die beiden Harder Keeper bekommen nur wenige Bälle zu fassen. Spätestens in der 55. Minute scheint das 54. Ländle-Derby entschieden zu sein. Lucas Mayer trifft zum 23:28. Die roten Teufel können diesen Rückstand nicht mehr aufholen und verlieren schlussendlich nicht nur das Spiel, 27:31, sondern auch die Tabellenführung an den UHK Krems. A1 Bregenz liegt weiter auf dem vierten Tabellenplatz einen Punkt hinter dem Alpla HC Hard.

Silversterparty gegen Leoben am 30.12.
Morgen empfängt der österreichische Meister bereits JURI Union Leoben in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster. Nach dem Spiel wird im Rahmen einer gelb-schwarzen Silvesterparty das alte Jahr verabschiedet und auf das neue Jahr angestoßen!

Alpla HC Hard vs. A1 Bregenz 27:31 (13:12)
Sporthalle am See, Hard, 3.000 ZS
SR Hofer / Schmidhuber