Zum Inhalt springen

Detail

U20: 20 Minuten reichen gegen Krems (28:22)

In der zweiten Halbzeit stellt die U20 den Sieg gegen ersatzgeschwächte Kremser sicher.

Leider konnte nicht nahtlos an die Leistung der vergangenen Woche beim hoch verdienten Punktgewinn in Wien (28:28 gegen die Fivers) angeknüpft werden.

Lediglich in der zweiten Halbzeit konnte die U20 an diesem Wochenende die Leistung abrufen, die benötigt wurde, um die nur mit 6 Feldspielern angereisten Kremser zu bezwingen.

In den ersten Minuten des Spiels traf nur Claudio Lamprecht ins gegneische Tor, bis zum Stand von 3:3. Danach erarbeitete sich der Gast bis kurz vor der Halbzeit einen Vorsprung von bis zu drei Toren (7:10). In dieser Phase schafften es unsere Burschen nicht, über einen Druckaufbau aus dem Rückraum das Spiel an dern Kreis zu verlagern. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit, nach einer Ansprache des Trainers, wurde über Severin Maier-Hasselmann mehr Aktion aus der Mitte gezeigt und man konnte auf 11:12 verkürzen.


Zu Beginn der zweiten Hälfte waren es wieder zuerst die Gäste, die in Führung gingen (13:15 in der 37. Minute), bevor die Mannschaft sich endgültig fing und jetzt die schwindenden Kräfte der Gegner ausnutzen konnte. Durch Tore von Peter Harrich und Niklas Stockreiter wurden einige Steilangriffe erfolgreich abgeschlossen, zum Zwischenstand von 21:16. Hier war das Spiel dann entschieden und bis zum Schluss konnte der Vorsprung noch weiter ausgebaut werden, zum Endstand von 28:22

A1 Bregenz: Winkler, Nagele, Häusle, Harrich (5), Maier-Hasselmann (5), Stockreiter (4), Stockinger (4), Lamprecht (4), Giselbrecht (3), Singler (2), Spieler (1), Gunz, Zangerl, Mattei