cooksite.info
Zum Inhalt springen

Detail

Ziel: 3 Spiele - 3 Siege

Die letzten Spiele sind für Bregenz Handball nicht nach Wunsch verlaufen. Umso größer ist die Motivation, die letzten 3 Spiele des Grunddurchgangs zu gewinnen. 2 Auswärtsspielen, am kommenden Samstag gegen Leoben und am Dienstag in Ferlach, folgt am Freitag, den 21. Dezember das letzte Spiel des Grunddurchgangs gegen HSG RETCOFF Graz in der Handball Arena Rieden.

Es ist Zeit aufzuwachen

„Wir hätten im Laufe der Saison schon einige big points mitnehmen und relativ entspannt in die Schlussphase des Grunddurchgangs gehen können. Jetzt ist es Zeit aufzuwachen und nichts mehr auszulassen. Es ist unser Ziel, jedes unserer restlichen Spiele vor Weihnachten zu gewinnen. Diesem Druck müssen wir gewachsen sein,“ sieht Sport- Geschäftsführer, Björn Tyrner seine Mannen in der Pflicht.

Auch der beste Werfer der Bregenzer, Vlatko Mitkov schlägt in dieselbe Kerbe: „Egal wie groß die Schmerzen sind, egal was alles bisher passiert ist, jetzt zählen nur die Punkte. Wir wollen jedes Spiel gewinnen.“

In den Hinspielen kam Bregenz gegen Juri Union Leoben nicht über ein enttäuschendes 26:26 Unentschieden hinaus, gegen SC kelag Ferlach konnte man in der Handball Arena knapp 31:29 gewinnen, in Graz setzte es eine unerwartete 22:23 Niederlage. 

Meister und Rekordmeister kämpfen um die Bounusrunde

Auf Grund der engen Tabellensituation sollte tatsächlich kein Ausrutscher mehr passieren. Die wiedererstarkten Fivers sind als Titelverteidiger mit nur einem Punkt Rückstand auf Bregenz Siebenter, Handball Tirol hat seit 6 Spielen nicht mehr verloren und ist nach Punkten mit Bregenz gleichgezogen (beide 16). Auf Grund des direkten Vergleichs haben die Vorarlberger den 5. Platz inne, der zur Teilnahme an der Bonusrunde (oberes Playoff) berechtigt. 


Das Restprogramm für Bregenz im Grunddurchgang

15.12., 19:00 Uhr Union Juri Leoben vs. Bregenz Handball

18.12., 19:30 Uhr SC kelag Ferlach vs. Bregenz Handball

21.12., 19:00 Uhr Bregenz Handball vs. HSG RETCOFF Graz