Zum Inhalt springen

Alle News

Deutliche Niederlage im 95. Ländlederby

Obschon die Bregenzer Handballer kämpferisch eine starke Leistung zeigten, mussten sich die Gastgeber dem Gegner Alpla HC Hard mit 32:25 geschlagen geben. An den Fans lag es nicht: die Corona-bedingt nur 250 Zuschauer feuerten ihre Mannschaft von Beginn an großartig an, doch gegen die starke Leistung der Gäste konnte auch der beste Fan-Rückhalt dieses Mal nichts ausrichten.

Obwohl nur 250 Zuschauer in der Handball Arena zugelassen waren, ging es unter lautstarken Anfeuerungen der Bregenzer Fans rein in das 95. Ländlederby. Bregenz Handball erzielte nach wenigen Sekunden das 1:0, Hard glich jedoch sofort aus und ging nach einem Bregenzer Fehlwurf mit 2:1 in Führung. Lukas Frühstück sorgte für den Ausgleich zum 2:2, Marko Coric traf zum 3:3, Ante Esegovic mit dem ersten 7-Meter zum 4:4, doch dann gelangen den Hardern drei Treffer hintereinander und gingen mit 7:4 in Führung. Als die Harder mit 9:5 davonziehen konnten, nahm Trainer Markus Burger die erste Auszeit. Die Gäste aus Hard ließen sich allerdings nicht davon aus dem Konzept bringen und schafften mit schönen Kombinationen das 11:5. Beim Spielstand von 7:12 wechselte Burger zum ersten Mal in dieser Saison den wiedergenesenen Ralf-Patrick Häusle ein, der gleich den ersten Wurf auf sein Tor toll abwehren konnte. Ein sehenswerter Sprung in den Kreis von Florian Mohr und ein Tempogegenstoß von Alexander Wassel bedeuteten das 9:14, doch Alpla HC Hard spielte weiter hochkonzentriert und baute in der 25. Minute den Vorsprung auf 17: 9 aus. Nächstes Timeout für Bregenz. Nach einem sehr hartem Foul an Lukas Frühstück sah Ivan Horvath in der 29. Minute die rote Karte, der Bregenzer Kapitän musste benommen das Spielfeld verlassen und konnte nicht mehr weiterspielen. Der aus Bregenzer Sicht wenig erfreuliche Halbzeitspielstand lautete 12:20.

Die Bregenzer Fans ließen sich trotz des recht hohen Rückstands nicht demotivieren und waren ihrer Mannschaft auch zu Beginn der 2. Halbzeit ein lautstarker Rückhalt. Und auch die Spieler kämpften weiter, doch die Gäste aus Hard blieben stark und führten nach sechs Minuten mit 23:14. Nach schönen Paraden von Goran Aleksic konnte Bregenz Handball den Rückstand etwas verkürzen, nach

dem Treffer von Dian Ramic hieß es in der 44. Minute 17:24. Esegovic mit seinem zweiten 7-Meter-Wurf zum 19:26, Esegovic beim dritten 7-Meter im Nachsatz zum 20:27, Esegovic mit einem schönen Wurf zum 21:28, Esegovic mit dem vierten 7-Meter zum 22:29, Esegovic mit dem fünften 7-Meter zum 23:30. Doch alle Treffer des Spielers des Abends nutzten nichts, Alpla HC Hard schaffte mit einer sehenswerten Kombination das 31:23 und besiegelten damit endgültig das Schicksal der Heimmannschaft. Endstand 32:25 für Alpla HC Hard.

Bregenz Handball Trainer Markus Burger: „Das war heute ein gebrauchter Abend. Die Jungs gingen nicht in die Zweikämpfe, waren nicht bereit, geduldig zu spielen, haben zu überhastet agiert und machten viele technische Fehler. Eigentlich wir kamen gut in das Match, kassierten dann Tore bei Kontern und auf einmal fehlte die komplette Linie. Wir haben schon in dieser Saison einen 7 Tore Rückstand aufgeholt, alles ist im Handball möglich, aber heute fehlte bei dem einen oder anderen Spieler der Glaube daran.“

Florian Mohr: „Wir waren nicht bereit, wir haben den Plan, den wir uns vorgenommen hatten, nicht umgesetzt. Wir waren immer ein Schritt hinterher. Ab Dienstag geht es nun mit Volldampf in die Vorbereitung gegen die Fivers, die eine sehr schnelle Mannschaft ist. Wir müssen also von Beginn an voll konzentriert und mit vollem Elan im Spiel sein.“

Bregenz Handball vs Alpla HC Hard 25:32 (12:20)

Handball Arena, Bregenz; SR Hofer, Schmidhuber

Bregenz Handball: Goran ALEKSIC, Ralf-Patrick HÄUSLE; Lukas FRÜHSTÜCK 2, Povilas BABARSKAS, Matthias BROMBEIS 1, Nico SCHNABL 2, Alexander WASSEL 3, Claudio SVECAK, Dian RAMIC 1, Ante ESEGOVIC 8, Luka VUKICEVIC, Marijan ROJNICA 1, Daniel MALIN, Christoph KORNEXL, Marko CORIC 3, Florian MOHR 1, Josip JURIC-GRGIC 3

Alpla HC Hard: Boris ZIVKOVIC, Golub DOKNIC; Ivan Horvat, Konrad WURST, Luca RASCHLE, Lukas Schweighofer, Manuel SCHMID, Marko KRSMANCIC, Nejc Zmavc, Paul SCHWÄRZLER, Robin KRITZINGER, Thomas WEBER

Alle Details zum Spielplan

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21

Nächstes Spiel

Bregenz Handball vs HC Fivers WAT Margareten

Freitag, 02.10., 18.30 Uhr

Handball Arena, Bregenz

Tickets erhältlich unter:

Foto: Walter Zaponig