Zum Inhalt springen

Alle News

  • Am Samstag begrüßt Bregenz Handball HC FIVERS WAT Margareten zum Topspiel

  • Hart erkämpfter 26:25-Auswärtssieg für Bregenz Handball

  • Gebrauchter Tag für unser Future Team

Bregenz Handball gewinnt Testspiel gegen HSC Kreuzlingen

Am Samstag, den 13. August empfing Bregenz Handball den Schweizer Erstligisten HSC Kreuzlingen zum Testspiel. Trotz einer schwächeren Chancenverwertung in der 2. Halbzeit, konnten die Bregenzer ihre Führung aus der 1. Halbzeit aufrechterhalten und das Spiel am Ende für sich entscheiden (31:28).

Das Testspiel begann mit einem Block von Dian Ramić. Der HSC Kreuzlingen konnte den Ball jedoch schnell zurückgewinnen und das erste Tor der Partie erzielen. Nach einem Fehlwurf und einem weiteren Treffer von Kreuzlingen, netzte Sebastian Burger zum 1:2 ein. Nach zwei erfolgreich verwandelten Strafwürfen durch Mikhail Vinogradov und einer Parade von Torhüter Jan Kroiss, erzielte Ramić dann den Führungstreffer für die Bregenzer (4:3). Auch der HSC erhielt zwei Strafwürfe, mit welchen Drenit Tahirukaj kurze Zeit später der Anschlusstreffer gelang (6:5). Tore von Dragan Pavlović und Vinogradov sorgten dafür, dass die Bregenzer ihren Vorsprung schnell wieder ausbauen konnten (9:6). Vor dem Ende der 1. Halbzeit konnte Bregenz Handball den Vorsprung durch Paraden von Kroiss und Toren von Matic Kotar, Claudio Svečak, Florian Mohr und Vinogradov auf sechs Tore erhöhen (16:10). 

In der 2. Hälfte kamen die Gäste aus Kreuzlingen besser ins Spiel. Während es auf Seiten von Bregenz Handball zu mehreren technischen Fehlern und Fehlwürfen kam, netzten Bujar Ramosaj, Valon Dedaj und Tahirukaj gleich fünf Mal ein (17:15).  Als Reaktion nahm Bregenz‘ Trainer Michael Roth nach vier Minuten die erste Auszeit. Danach konnten die Festspielstädter mit Treffern von Kotar und Marcel Timm den Vorsprung wieder auf vier Tore erhöhen (20:16). Der darauffolgende Teil der Partie war geprägt von Fehlwürfen und technischen Fehlern, so dass der Abstand zwischen den Mannschaften lange gleichblieb (28:24). In der 55. Minute wurde Benjamin Maslan für Kroiss eingewechselt und parierte direkt den ersten Wurf. Zwei Minuten später folgte, bei einem Stand von 29:25, die letzte Auszeit. Danach konnte der HSC den Rückstand zwar noch auf drei Tore reduzieren, den Bregenzern aber nicht mehr gefährlich werden (31:28).

 

Bregenz Handball Trainer Michael Roth: „Wir haben gewonnen und damit können wir zufrieden sein. Die 1. Halbzeit haben wir sehr gut gespielt, in der 2. Halbzeit hatten wir ein paar Probleme mit der Chancenverwertung. Letztendlich haben wir aber auch viel gewechselt und ausprobiert, so dass es schwierig war den Spielrhythmus aufrecht zu erhalten. Wir haben diese Woche eine Steigerung gesehen und so müssen wir weitermachen.“

 

Testspiel

Bregenz Handball vs. HSC Kreuzlingen 31:28 (16:10)

Sporthalle Schendlingen


Bregenz Handball:
Jan Kroiss (55 Minuten), Benjamin Maslan (5 Minuten); Mikhail Vinogradov (9/4), Matic Kotar (5), Alexander Wassel (4), Dragan Pavlović (3), Florian Mohr (3), Dian Ramić (2), Claudio Svečak (1), Marcel Timm (1), Marian Klopcic (1), Raphael König (1), Sebastian Burger (1), Lukas Frühstück, Christoph Kornexl (n.e.)

HSC Kreuzlingen: Cedric Färber, Nikola Marinovic; Drenit Tahirukaj (6/2), David Fricker (3), Drilon Tahirukaj (3), Sandro Bär (3), Valon Dedaj (3), Alan Lutz (2), Attila Kun (2), Lionel Mirdita (2), Bruno Kozina (1), Bujar Ramosaj (1), Fabian Schneider (1), Robin Wipf, Fabian Zeller

Nächstes Spiel

Testspiel

TSV St. Otmar St. Gallen vs. Bregenz Handball

Donnerstag, 18.08, 19:30 Uhr in St. Gallen

Foto: Rainer Ibele