Zum Inhalt springen

Alle News

  • Future Team in 2. ÖHB Cup Runde heute gegen Blau/Weiss Feldkirch

  • Bregenz Handball trifft in der 2. Runde des ÖHB-Cups auf Atzgersdorf

  • Update: Jugend- und Breitensport

Bregenz Handball gewinnt klar gegen Graz

Bregenz Handball vs HSG Holding Graz 36:27 (20:16)

Mit einem klaren Erfolg gegen die HSG Holding Graz konnten die Bregenzer vor rund 1300 Zuschauern die nächsten zwei Punkte einsammeln. Mit dem 36:27 Sieg sind die Vorarlberger nun punktgleich mit ALPLA HC Hard auf dem 4. Rang der HANDBALL LIGEN AUSTRIA.

 

Facts

6. Saisonspiel

Bregenz Handball vs HSG Holding Graz 36:27 (20:16)

Handball Arena Bregenz Rieden; SR Hofer/ Schmidhuber

Bregenz Handball: Ralf-Patrick HÄUSLE 1, Jan KROISS; Matthias BROMBEIS 2, Marko CORIC 3, Lukas FRÜHSTÜCK 6, Christoph KORNEXL, Matic KOTAR 3, Florian MOHR 2, Dian RAMIC, Marijan ROJNICA 6, Claudio SVECAK 2, Marko TANASCOVIC, Mikhail VINOGRADOV 4, Luka VUKICEVIC 4, Alexander WASSEL 3

HSG Holding Graz: Leo NIKOLIC, Leon BERGMANN, Theodor SCHWEIGHOFER, David WEINHAPPEL; Christian HALLMANN 2, Jurij JENSTERLE 4, Joszef ALBEK 2, Rok SKOL 2, Paul OFFNER 6, Mateo DIKA, Emil FREYTAG, Nemanja BELOS 8, Florian SCHIMMEL, Thomas SCHERR 2, Elias Raphael EDEGGER, Ramon RASCHID, Borjan DAMJANOVSKI 1

Spielbericht

Das Spiel begann mit dem 1:0 für die HSG Holding Graz, doch Alexander Wassel gelang mit einem wunderschönen Wurf vom linken Flügel sofort der Ausgleich. Nachdem sich der Grazer Torwart mit einer tollen Parade in Szene setzen konnte, versenkte Belos den Ball zum 2:4 ins Bregenzer Netz. Nach einem Stürmerfoul der Steirer stellte Rojnica mit einem schönen Lupfer von rechts auf 5:5. In der 10. Minute gingen die Vorarlberger zum 1. Mal in Führung, nach einem Doppelpack von Vinogradov gelang den Bregenzern vier Minuten später das plus zwei. In der 17. Minute warfen die Grazer den Ausgleich, der jedoch nicht lange währte, da Coric und Kotar die Hausherren schnell wieder mit 13:11 in Führung brachten. Als Florian Mohr dann den Ball zum 15:12 ins Tor knallte, nahmen die Steirer ihre erste Auszeit. In der 25. Minute musste Mikhail Vinogradov mit einer roten Karte das Feld verlassen, das Überzahlspiel nutzten die Grazer dazu, den Rückstand auf minus zwei zu verkürzen. Nur eine Minute später blieb Lukas Frühstück, dem trotz eines Fouls der Treffer zum 18:15 gelungen war, verletzt liegen, doch zum Glück konnte der Kapitän weiterspielen, Jensterle musste allerdings für zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen. Die Bregenzer drehten dann noch einmal ordentlich auf und so ging es mit einer 20:16 Führung in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit dauerte es knapp vier Minuten, bevor der erste Treffer fiel, Belos verkürzte für die Grazer auf 17:20. In den nächsten Minuten waren die Steirer zwar im Vorteil, doch konnten sie ihre Chancen nicht nutzten und so führten die Bregenzer nach 40 Minuten 20:18. Nach der ersten Auszeit der Bregenzer gelang es denn Hausherrn, das Spiel wieder besser in den Griff zu bekommen und gingen dank Treffer von Coric und Svecak mit 22:18 in Führung. Mit dem bärenstarken Ralf Patrick Häusle als Rückhalt, der jetzt so gut wie alles hielt, was in Richtung seines Tors geworfen wurde, gelang es den Bregenzern in Folge die Führung auf plus 6 auszubauen. In der 45. Minute sah dann der Grazer Joszef Albek nach einem Foul an Matic Kotar die rote Karte. Die 2-Minuten-Strafe nutzten die Bregenzer, um den Vorsprung auf plus 7 auszubauen. Die Vorarlberger hatten in dieser Phase das Spiel fest im Griff und so lautete der Spielstand 10 Minuten vor Schluss 30:22. In der 57. Minute gelang es den Bregenzern dank einer Glanzparade von Jan Kroiss das plus 9 zu erzielen. Und nachdem Kroiss dann auch noch Sekunden vor Schluss einen 7-Meter parierte, lautete der Endstand 36:27 für Bregenz Handball.

Spieler des Abends, Bregenz Handball: Marijan Rojnica

Spieler des Abends, HSG Holding Graz: Nemanja Belos 

 

Stimmen zum Spiel

Bregenz Handball Trainer Markus Burger: «Vor dem Spiel hatten wir eine schwierige Ausgangslage, viele Spieler konnten nur sehr wenig trainieren, so auch Ralf Patrick Häusle zum Beispiel. Und dann so ein Spiel, das ist natürlich toll. Großes Lob an die ganze Mannschaft! Jetzt freuen wir uns über den Sieg, müssen nun wieder zu Kräften kommen und dann geht es auf nach Vöslau.“

Spieles des Abends, Marijan Rojnica: „Nach der roten Karte haben wir uns als Mannschaft zusammengerauft und eine wirklich unglaubliche Leistung abgeliefert. Wir haben uns an den Plan gehalten und wirklich super gespielt. Die beiden kommenden Spiele werden schon aufgrund der langen Anreise sehr anstrengend, aber wir bereiten uns gut vor und wir sind bester Dinge, da wir momentan einfach super drauf sind!“

Nächstes Spiel

8. Saisonspiel

roomz JAGS Vöslau vs Bregenz Handball

Dienstag, 26.10.2021, 17.30 Uhr

Vöslau

 

Alle Details zum Spielplan 

http://www.bregenz-handball.at/fileadmin/user_upload/BH_2021_Spielplan_1.pdf

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2021/22

https://www.oehb.at/de/bewerbe/maennerbewerbe/nul-OoeHB-HLA--MEISTERLIGA