Zum Inhalt springen

Alle News

  • Zu Gast beim Tabellenführer: Bregenz Handball trifft auf Förthof UHK Krems

  • Bregenz Handball feiert 33:27-Heimsieg gegen BT Füchse Auto Pichler

  • Bregenz Handball verlängert mit Spielmacher Matic Kotar

Gebrauchter Tag für unser Future Team

Im Derby zwischen unserem Future Team und dem Future Team vom ALPLC HC Hard präsentierten sich unsere Burschen 45 Minuten lang stark. Eine zehnminütige Schwächephase zur Mitte der 2. Halbzeit, die in einen 8:0-Lauf der Gegner resultierte, sorgte für einen Rückstand, von welchem sich das Team von Gernot Watzl nicht mehr erholen konnte. Nach einem Halbzeitstand von 15:12, endete die Partie 25:34.

Die 1. Halbzeit begann mit einem Tor von Matteo Günther. Nach einer Parade von Marko Bogojevic, erhöhte Jakob Hämmerle auf 2:0. Bogojevic parierte auch den nächsten Wurf der Harder. Ein Tor von Nico Steurer brachte die Bregenzer mit 3:0 in Führung. In der 5. Minute gelang Linus Luka Weber mit einem 7-Meter-Tor der erste Treffer für Hard. Nach einem Foul an Simon Dolovic gab es auch für die Burschen von Trainer Gernot Watzl einen Strafwurf, den Janberk Cirit sicher im Tor unterbrachte (4:1). Nach einem Treffer von Simon Fritsch, gelang Roland Schobel in der 8. Minute der Anschlusstreffer. Drei Minuten später traf Schobel erneut und erzielte so den Ausgleichstreffer (5:5). Nach einem Foul an Fabian Rimmele erhielt das Future Team vom ALPLA HC Hard erneut einen Strafwurf. Diesen konnte Weber allerdings nicht im Tor von Bogojevic unterbringen. Balthasar Schweiger erhöhte auf 8:6. Mit Treffern von Weber und Schobel konnte das Team von Thomas Weber erneut ausgleichen (8:8). Wenig später brachte Johannes Kainz die Harder erstmals in Führung (8:9). Dolovic sorgte unmittelbar danach wieder für den Ausgleich. Nach einer roten Karte gegen Rimmele, verwandelte Cirit den Strafwurf und brachte Bregenz Handball damit erneut in Führung (13:12). Nach einer 7-Meter-Parade vom eingewechselten Maid Seferagic, erhöhten Niklas Günther und Cirit auf 15:12. Bei diesem Stand ging es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Lennio Sgonc netzt zu Beginn der 2. Halbzeit für Hard ein. In der 36. Minute gelang den Harder durch ein Tor von Robin Lürzer der Ausgleichstreffer (17:16), aber die Bregenzer stellten den 3-Tore-Vorsprung von der Halbzeitpause mit Toren von Hämmerle und Cirit umgehend wieder her. Daraufhin gelang den Gastgebern allerdings ein 8:0-Lauf, wodurch sie die Führung nicht nur übernehmen, sondern auch auf 20:26 ausbauen konnten. In der 50. Minute konnte David Seewald den Lauf unterbrechen und brachte den Ball im Harder Tor unter. Nachdem Raphael König und Cirit den Rückstand auf 23:28 reduzierten, sorgten zwei 2-Minuten-Strafen dafür, dass die Harder ihre Führung wieder ausbauen konnten (23:31). Letzen Endes konnten sich die Bregenzer nicht mehr vom 8:0-Lauf der Gastgeber erholen, so dass die Partie bei einem Stand von 25:34 endete.

 

Mit 8 Toren war Janberk Cirit erfolgreichster Schütze auf Seiten von Bregenz Handball.

________

Tor: Maid Seferagic, Marko Bogojevic

Feld: Janberk Cirit (8/4), Jakob Hämmerle (5),  Balthasar Schweiger (2), Matteo Günther (2), Nico Steurer (2), Simon Dolovic (2), David Seewald (1), Gabrail Nicolussi (1), Niklas Günther (1), Raphael König (1), Linus Amann, Londa Minadi, Yared Schmidt

Foto: Andrea Huber