Extratime Mai 2017 - page 13

13
Nachwuchs
Die U12 setzt sich aus über 30 Spielern der Jahrgänge
04/05 zusammen. Seit August wird unter der Leitung von
Jörg Lützelberger, Tamer Cirit und Markus Stockinger 3x
in der Woche trainiert. Einige Spieler sind zudem in der
Handballakademie in der Mehrerau und haben hier zu-
sätzlich zwei Trainingseinheiten. Um die Trainingsqualität
Junges, talentiertes, hoch motiviertes Mädels-Team mit
Supereltern möchte mit neuem Trainerteam erfolgreich
durchstarten! Unter diesem Motto starteten die „Heldinnen
von Morgen“ gemeinsam mit ihrem neu zusammengestell-
ten Trainerteam (Peter Stecher und Clemens Gangl) in die
vergangene Saison 2016/17. Nach der ersten Kennenlern-
phase und den ersten Trainingseinheiten konnten dann
rasch die Ausbildungsziele für die Saison fixiert werden.
Das Saisonziel Nummer 1 war die Platzierung unter den
Top 3. Und dies sollte nach folgendem Masterplan gelin-
gen: eine stabile Abwehr, ein gutes Grundlagentraining und
temporeicher Handball inklusive Spielwitz (Intelligenz). In
der Theorie klingen Masterpläne zugegeben immer recht
einfach. In der Praxis muss dann häufig festgestellt wer-
den, dass doch mehr dahintersteckt. So musste das Team
auf dem traditionellen Rasenturnier in Hard feststellen,
das noch einige Arbeit vor ihm liegen wird. Dies nutzten
Clemens und Peter jedoch als Motivation, um mit genü-
gend Zeit (die Vorbereitung und die Saison sind lang) und
Team-Spirit gemeinsam mit den Mädels ihren Handball zu
verbessern. Und so gelang es dem Team, mit Motivation,
einem gemeinsamen Ziel und Lust auf Handball, anfängli-
chen Worten nun Fakten folgen zu lassen. Die „Heldinnen
von Morgen“ haben sich mit 11 Siegen und nur 5 Niederla-
gen als drittstärkste Mannschaft in der Staffel hinter Hohe-
nems und Lustenau etabliert. Bedenkt man, dass zu Beginn
der letztjährigen Saison das Fangen aus der Bewegung
mU12
wU12/wU14
noch weiter zu verbessern, wurde außerdem ein Fördertrai-
ning zusammen mit den älteren Jahrgängen installiert. Die
Tormänner werden 1x pro Woche von Lajos Szövetes trainiert.
Wir nehmen mit zwei Mannschaften sowohl am Spielbetrieb in
der deutschen Liga als auch in der Vorarlberger Meisterschaft
teil. Die erste Mannschaft erreichte in der höchsten Liga im
Bezirk Bodensee den hervorragenden dritten Platz. Die zwei-
te Mannschaft beendete die Meisterschaft in der Kreisliga
mit dem ausgezeichneten zweiten Platz. In der Vorarlbergliga
schafften es beide Mannschaften ins Halbfinale! Als Vizemeis-
ter schloss die mU12/1 die Saison ab. Die mU12/2 beendete
die Saison auf dem vierten Platz. Den Vorarlberger Landes-
meistertitel konnte sich die mU11 bereits sichern. Der Meis-
ter qualifiziert sich für die Staatsmeisterschaften am 10./11.
Juni in Wien. Neben den Finalspielen der Vorarlberger Meis-
terschaften sind die Qualifikationsspiele für die nächstjährige
Liga in Deutschland die großen Ziele am Ende der Handball-
saison. Absolutes Highlight wird sicherlich das Internationale
Turnier Anfang Juli in Izola in Slowenien, bei dem wir mit drei
Mannschaften teilnehmen werden!
noch sehr holprig war, ist der aktuelle Stand schon deutlich bes-
ser. Für die neue Saison 2017/18 nehmen sich Trainer und Spie-
lerinnen direkt als neues Ziel vor, das Erworbene weiter mit Elan
und Spaß festigen und in der Abwehr sich weiter zu verbessern.
Außerdem soll der Gegenstoß etabliert werden, um als Garant
für einfache Tore zu dienen. Ein großer Dank geht an die tollen
Eltern, die immer wieder tatkräftig bei den Heimspielbewirtun-
gen mitgeholfen haben und zu den Auswärtsspielen mitgefah-
ren sind. Auf solche Fans können die Mädels sehr stolz sein. Ein
weiteres großes „DANKESCHÖN“ richtet der Trainer an seine
Spielerinnen und seinen Co-Trainer Clemens, der neben seinem
Beruf und seiner Verantwortung als Spieler im HLA-Team den
Mädchen geholfen, mit Tipps und Tricks zu Seite gestanden ist
und sie geprägt hat.
Top Le i stung durch Top Unterstützung.
Ein großer Dank geht an die Trikotsponsoren der „Helden von Morgen“!
Enterpreis, Atrium, Rhomberg, Kmenta und Partner, Lumpis Spielzeugparadies, PEKO, Sender, Elograph, Stadtwerke Bregenz
1...,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,...28
Powered by FlippingBook