Extratime Mai 2017 - page 15

15
Nachwuchs
In die Saison 2016/17 startete das gesamte Team mit
einem Neuanfang. Umso schöner, dass das neue Trainer-
duo, bestehend aus Ase Kurz-Feldkircher und dem HLA-
Die weibliche U8 von Bregenz Handball musste sich zu Beginn bei den
Spieltagen mit den unteren Plätzen der Rangliste zufriedengeben.Doch
man merkte schnell, dass sich die Mädels mit Power und Elan in jedem
Training verbesserten. Uns freut es besonders, dass immer wieder neue
Mädchen für den Handballsport begeistert werden können und diese
zu unserer Handballfamilie hinzustoßen. Mit der doppelten Teamgröße
verglichen mit dem Anfang machen Trainingseinheiten sowie Spiel-
tage doppelt so viel Spaß. Daher können sich auch beachtliche Fort-
schritte sehen lassen: Beim letzten Spieltag in Feldkirch konnte sogar
der 1. Platz in der Leistungsklasse 3 geholt werden. Das Highlight war
der U8 Spieltag in Bregenz (siehe extra Berichterstattung).
Keeper Ralf-Patrick Häusle, gemeinsam mit den „Heldinnen
von Morgen“ und den Eltern ein wirklich tolles homogenes
Team bildeten. Die Saison verlief für die weibliche Jugend der
Jahrgänge 2006 und 2007 äußerst erfolgreich. So konnte man
sich bei zahlreichen Turnieren jeweils den 2. oder 3. Rang in
der Vorarlberger Meisterschaft sichern. Aber der Erfolg kommt
nicht von selbst. Das Geheimrezept besteht aus einer großen
Portion Fleiß, viel Motivation, einem festen Zusammenhalt im
Team und einer positiven Grundeinstellung. In den rund 65
Trainingseinheiten standen dem Trainerduo Ase Kurz-Feldkir-
cher und Ralf-Patrick Häusle durchschnittlich immer 18 bis
20 Mädchen zur Verfügung. Das Besondere gerade an diesem
Team ist, dass sich die Mädchen untereinander sehr gut ver-
stehen. Diese Mannschaft ist eine große Bereicherung für Bre-
genz Handball. Weiter so, MÄDELS!
wU10
wU8
„Ohne Fleiß kein Preis“. Weder Tamer Cirit noch Slavol-
jub Dzamic hätten vor der Saison gedacht, dass sie es
mit der diesjährigen mU10 mit Trainingsweltmeistern zu
tun haben. Das Trainergespann ist von der durchschnitt-
lich sehr großen Anwesenheit ihrer „Helden von Morgen“
absolut begeistert. Kein Wunder, dass die Jungs nicht nur
im Training, sondern auch bei den Turnieren überzeugen
konnten. Sie beenden die Saison auf einem fabelhaften
zweiten Platz. Die Mühe in der Halle lohnt sich also sicht-
lich. Dass es nicht nur um Platzierungen und Tabellen-
mU10
plätze geht, ist dem Trainerteam sehr wichtig. Der Spaß steht
an vorderster Stelle. Es gibt bereits viele Talente im Team,
doch mit viel Herzblut waren alle Spieler dabei. Ein großer
Dank geht an das gesamte Team für die sensationelle Saison
und natürlich an die treuesten Fans, die Eltern. Vielen Dank
für die Mithilfe bei Spieltagen, Übernahme von Fahrdiensten,
redaktionelle Unterstützung und und und. Das mU10 Umfeld,
das Trainerteam und die Spieler haben die Saison 2016/17
gemeinsam erfolgreich abgeschlossen. So können alle in die
verdiente Pause gehen.
1...,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14 16,17,18,19,20,21,22,23,24,25,...28
Powered by FlippingBook