Extratime Mai 2017 - page 6

6
HLA
Zeit um Danke
zu sagen
Liebe Freunde von Bregenz Handball,
nein, so hatten wir uns das alle nicht vor-
gestellt: So früh wie lange nicht mehr ist
unsere Saison Ende April in Schwaz zu
Ende gegangen. Das ist für uns alle eine
große Enttäuschung.
Bis heute haben wir uns viele Gedanken
gemacht, lange analysiert, alles in Fra-
ge gestellt und nach Ansätzen für die
Zukunft gesucht. Ergebnis: Es tut immer
noch weh, weil mehr drinnen gewesen
wäre. Aber es gibt nichts zu beschöni-
gen – heuer hat es einfach nicht für mehr
gereicht. Gerade in der entscheidenden
Phase der Meisterschaft ist es uns leider
nicht gelungen, unsere Möglichkeiten
voll auszuschöpfen. Aber wir werden wie-
der aufstehen, und wer Bregenz Handball
kennt, der weiß, dass wir gestärkt aus die-
ser Situation herauskommen werden.
Niederlagen gehören zum Sport dazu
– das ist einfach so. Nun versuchen wir
aus unseren Fehlern zu lernen und die
richtigen Schlüsse zu ziehen. Wir bren-
nen alle darauf, ab September wieder
zeigen zu dürfen, dass wir es besser kön-
nen. Ab sofort sind all unsere Gedanken
und all unsere Energie auf die Planung
für die Saison 2017/18 ausgerichtet. Die
Vorbereitungen auf die neue Saison ha-
ben längst begonnen und wir werden
mit einem neuen Cheftrainer und einem
an einigen Stellen veränderten Team ins
kommende Spieljahr starten. Auch wenn
die Wahrheit bekanntlich auf dem Platz
liegt und wir an dieser Stelle nicht zu viel
versprechen sollten: Zumindest in der
Theorie fühlt sich die neue Konstellation
schon einmal gut an, und wir sind guter
Dinge, mit einer Mischung aus jungen
Eigenbauspielern und gestandenen Legi-
onären eine hoch motivierte, schlagkräf-
tige Mannschaft stellen zu können. Wir
gehen sehr optimistisch in die nächste
Saison und sind uns sicher, in der Pla-
nung einige gute Entscheidungen getrof-
fen zu haben.
Für die heurige – leider viel zu früh ge-
endete – Saison bleibt uns nur „Danke“ zu
sagen.
Danke an unsere treue Sponsoren und
Partner, die uns Jahr für Jahr tatkräftig
unterstützen und einen professionellen
Spielbetrieb, Europacupteilnahmen und
sich hoffentlich bald wieder einstellen-
de Titel erst möglich machen. Wir hoffen,
dass Sie uns auch in den nächsten Jah-
ren treu bleiben und Bregenz Handball
gemeinsam mit uns wieder an die Spitze
führen werden.
Ein riesengroßes Dankeschön geht vor
allem auch an unsere Fans. Eure Unter-
stützung war wie jedes Jahr großartig.
Auch wenn es heuer nicht zu mehr ge-
reicht hat, freuen wir uns auf eine tolle,
erfolgreiche Saison 2017/18. Wir zählen
auf euch!
Last but not least möchten wir natür-
lich noch unsere zahlreichen freiwilligen
Helfer erwähnen. Vielen Dank für euren
unermüdlichen Einsatz, für unzählige
D‘r Wuzler
»All’s im Leaba hot o im Handball
sine Zit: Zit zum traurig si, wenn ma
verliert. Zit zum Durchstarta, damit
ma nächstes Johr in der Tabelle
wieder döt sind, wo ma anekören.
Und Zit zum allna herzlich danke
säga, die uns in der Saison wieder
unterstützt hon. Ohne euch wär der
Verein nit des, was er isch.«
Stunden in der Handball Arena und vor
allem auch für euer Lächeln und eure
gute Laune in Zeiten, in denen es auch
einmal nicht so optimal läuft. Aus Angst,
jemanden zu vergessen, möchten wir
hier niemanden namentlich erwähnen.
Alle Helfer, von der langen Bar über die
Weinbar bis zum Kampfgericht, leisten
tolle Arbeit für den Verein. Dafür gebührt
jedem Einzelnen von euch großer Dank!
Wir hoffen auch nächste Saison auf euch
zählen zu können.
Auch die vielen Nachwuchstrainer und
Eltern unserer Jugendspieler dürfen nicht
vergessen werden. Ihr leistet alle tolle
Arbeit für unseren geliebten Verein.
1,2,3,4,5 7,8,9,10,11,12,13,14,15,16,...28
Powered by FlippingBook