Zum Inhalt springen

Detail

A1 Bregenz - HIT medalp Tirol 39:28 (20:17)

A1 Bregenz gewinnt das Nachtragsspiel der 6. Runde gegen HIT medalp Tirol vor eigenem Publikum mit 39:28 (20:17). Somit sind die Vorarlberger mit 9 Punkten hinter Krems und Hard Dritter in der Tabelle.

A1 Bregenz gewinnt das Nachtragsspiel der 6. Runde gegen HIT medalp Tirol 39:28 (20:17) und schiebt sich in der Tabelle zwischen dem Alpla HC Hard und die aon Fivers auf Rang drei vor.

Alexander Wassel erstmals in der 1. Mannschaft
Die Hausherren ziehen von der ersten Minute ihr schnelles, druckvolles Angriffsspiel über die Achse Watzl und Banic auf - Innsbruck muss alles geben um mithalten zu können. Alle Aktionen gehen von den beiden gelb-schwarzen Rückraumspielern aus und enden meistens im Tor der Tiroler. "YoungStar" Alexander Wassel darf heute nach einer starken Leistung im U20-Team von Markus Rinnerthaler in der 1. Mannschaft debutieren. Nach acht Minuten geingt dem 17-Jährigen auch gleich sein erster Treffer vom linken Flügel.

Innsbruck bleibt dran
Der Meister steht in der ersten Viertelstunde sicher in der Verteidigung und kommt immer wieder über den Gegenstoß zu schnellen Toren. Nach den ersten 15 Minuten lassen die Vorarlberger allerdings ein wenig nach, technische Fehler schleichen sich ein und einige Bälle werden an die Innsbrucker Abwehrreihen verloren. Der Innsbrucker Torhüter Martin Kalischnig kann in dieser Phase viele Würfe entschärfen. In der 20. Minute stellt Alex Wassel mit seinem zweiten Tor auf 14:10. Bis zur Halbzeit fangen sich die Hausherren aber wieder und gehen beim Stand von 20:17 in die Kabine.

Frischer Wind aus Tirol nach Wiederanpfiff
Die Innsbrucker erwischen den besseren Start in die zweite Halbzeit. Andrius Rackauskas, der heute insgesamt 13 Treffer erzielen kann, verkürzt in der 33. Minute auf 21:19. Kurzzeitig hat man das Gefühl, dass der Ausgleich in der Luft liegt. Der kroatische Nationalteamspieler Vedran Banic treibt seine Mannschaftskollegen allerdings weiter an. Der Siegeswille ist ihm ins Gesicht geschrieben. Goran Aleksic und Lucas Mayer sind die ersten, die sich von der Nummer 32 anstecken lassen. Der Bregenzer Keeper steigert sich ab der 35. Minute zur Bestform. Teamspieler Lucas Mayer trifft zwischen der 45. und der 53. Minute sechs seiner insgesamt neun Tore und demonstriert erneut seine Durchschlagskraft. Innsbruck ist geschlagen.

Chrissy Winkler glänzt in Schlussminuten
In den letzten fünf Minuten darf Chrissy Winkler zwischen die Pfosten und kann durch sehenswerte Paraden glänzen. Er ist auch an der Schlussaktion beteiligt. Nach einem weiteren gehaltenen Ball gibt er einen Gegenstoßpass über 30 Meter, den Fabian Posch zum 39:28 Endstand verwertet. Der Meister rückt nach diesem klaren Heimsieg in der Tabelle wieder auf Rand drei vor. Am Samstag geht's in die Stahlstadt zum HC Linz AG bevor nächsten Donnerstag das erste Ländle-Derby dieser Saison in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster steigt.


A1 Bregenz vs. HIT Innsbruck 39:28 (20:17)
Handball-Arena Rieden/Vorkloster, 700 ZS
SR Karl-Heinz HOJAS / Manfred MARKA

Links:
Website HLA

Website HIT Innsbruck

Direkte Duelle