Zum Inhalt springen

Detail

Bregenz Handball beendet Qualirunde an 1. Stelle

Am Samstag, 24. April um 17.00 Uhr ÖHB CUP HALBFINALE in der Handball Arena gegen die FIVERS

Bregenz Handball verlor zwar das Auswärts-Spiel gegen Linz, allerdings stand bereits vor diesem Match fest, dass die Vorarlberger die Qualirunde als Tabellenerster abschließen. Volle Konzentration gilt nun fürs Erste dem ÖHB-Cup Halbfinale gegen die Fivers aus Wien-Margareten. Das Spiel findet am Samstag, 24. April um 17.00 Uhr in der Handball Arena Bregenz statt.

 

Bregenz Handball startete wie die Feuerwehr in das Spiel gegen den HC Linz und führte nach knapp drei Minuten dank zwei Toren von Coric und einem von Babarskas 3:0. Die Linzer kamen in der Folge dann besser ins Spiel und verkürzten auf minus 1, bevor ihnen in der 9. Minute der Ausgleich zum 5:5 gelang. Der Linzer Tormann David Zwicklhuber verhinderte mit drei sensationellen Paraden ein weiteres Tor der Bregenzer und so gingen die Oberösterreicher in der 12. Minute erstmals in Führung, die sie kurz darauf auf 9:7 erhöhten. Beim plus 2 für Linz blieb es bis zur 27. Minute, als Ramic aus der 2. Reihe den Ball zum 14:14 ins Netz ballerte. Der Bregenzer Tormann Jan Kroiss kam immer besser ins Spiel, wehrte mehrfach starke Würfe ab und so endete die 1. Halbzeit mit 15:15.

HC Linz AG gelang der bessere Start in die 2. Hälfte und ging mit 19:17 in Führung. In der 37. Minute wechselte die Führung, Florian Mohr überwand den Tormann zum 21:20. Durch drei Linzer Tore hintereinander stand es 23:21 für die Heimmannschaft, Kroiss wehrte wenig später mit einer Top-Parade das plus 3 ab, beim nächsten Angriff der Oberösterreicher hatte er aber viel Pech, der Ball kullerte trotz tollem Reflex in der 43. Minute zum 24:21 ins Netz. Bei Bregenz Handball schien jetzt nach den vielen und anstrengenden Spielen der vergangenen Wochen etwas die Luft heraußen und so konnten die Linzer auf 27:22 davonziehen. Die Gäste aus Vorarlberg schafften es zwar noch, den Rückstand insgesamt um ein Tor zu verkürzen, was aber nichts mehr am 34:30 Sieg der Linzer änderte.

 

Stimmen zum Spiel

Geschäftsführer Björn Tyrner: „Das war heute nicht der Abschluss, den wir uns erhofft hatten, wir wollten mit einem Sieg ins Viertelfinale einziehen und das volle Selbstbewusstsein mitnehmen. Die Ausfälle von Häusle, Aleksic und Juric-Grgic hat man natürlich gespürt, aber dafür konnten wir unseren jungen Spielern erfreulich viel Einsatzzeit geben. Dian Ramic und Jan Kroiss erledigten ihren  Job wirklich hervorragend, solche Spiele sind speziell für die Jungen sehr wichtig, die Spielpraxis bringt sie weiter und wird der Mannschaft in Zukunft helfen. Nächste Woche steht das Cup-Halbfinale gegen die Fivers an, hier versuchen wir alles, um für eine Überraschung zu sorgen.

Tormann Jan Kroiss: „Leider konnten wir unsere Siegesserie im Playoff heute nicht fortsetzen, das ist sehr schade, vor allem da wir unbedingt den Sieg wollten. Wir hatten ein wenig Wurfpech im Angriff, Linz hat das sehr gut ausgenützt und schnell nach vorne gespielt. Ich wusste schon ein paar Tage lang, dass ich spielen werde und habe heute auch mein Bestes gegeben, auch wenn ich nicht ganz meine Leistung aus dem Training abliefern konnte. Trotzdem war es ein cooler erster Schritt und es war toll, erste Einsatzzeiten zu bekommen. Als nächstes kommt ein wichtiges Spiel mit dem Halbfinale gegen Fivers, bei dem wir mehr Charakter zeigen werden und bestimmt gewinnen.»

 

Alle Details zum Spielplan 

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/spusu-liga-spiele-2020-21.html

Aktuelle Tabelle Spusu Liga 2020/21

https://www.spusuliga.at/spusu-liga/saison/tabellen-2020-21.html

 

Nächstes Spiel

ÖHB CUP HALBFINALE

Bregenz Handball vs

Samstag, 24.04.2021, 17.00 Uhr

Handball Arena Bregenz