Zum Inhalt springen

News

Feldkirch und St. Gallen gewinnen Bregenzer Neujahrsturnier

Am 07. Jänner fand das diesjährige Bregenz Handball Neujahrsturnier statt. Acht Damen- und Herrenmannschaften waren vor Ort und haben um den Turniersieg gekämpft. Am Ende konnten BW Feldkirch (Damen) und St. Fides St. Gallen (Herren) den Pokal mit jeweils drei Siegen mit nachhause nehmen.

Bei den Damen gingen BW Feldkirch, MTG Wangen, Bregenz Handball und HC Lustenau an den Start. Die Platzierungen blieben bis zum Ende offen. Im vorletzten Spiel trafen BW Feldkirch und MTG Wangen aufeinander. Beide Mannschaften konnten bis dato alle Partien für sich entscheiden, sodass der 1. Platz direkt ausgespielt wurde. Obwohl sich Feldkirch zwischendurch schon deutlich absetzen konnte, blieb das Spiel bis zur letzten Minute spannend. Als Julia Feierle-Scheidbach wenige Sekunden vor Anpfiff den Ball ein letztes Mal im Tor der Wangenerinnen unterbringen konnte, war die Partie entschieden und der Turniersieger gefunden. Danach trafen Bregenz Handball und HC Lustenau im kleinen finale Aufeinander. Die Lustenauerinnen lagen zur Mitte der 1. Halbzeit bereits mit 3:9 in Führung, aber die Gastgeberinnen glichen noch zur Halbzeitpause aus (9:9). In der 2. Hälfte drehten die Bregenzerinnen die Partie und sicherten sich mit einem Sieg den 3. Platz.

 

Alle Ergebnisse:

HC Lustenau – MTG Wangen 14:19 (8:10)

Bregenz – BW Feldkirch 12:21 (6:13)

MTG Wangen – Bregenz 20:18 (10:7)

BW Feldkirch – HC Lustenau 27:18 12:10)

BW Feldkirch – MTG Wangen 21:19 (12:7)

Bregenz – HC Lustenau 19:14 (9:9)

 

Endstand:

1. BW Feldkirch

2. MTG Wangen

3. Bregenz Handball

4. HC Lustenau

 

Bei den Herren hießen die Teilnehmer St. Fides St. Gallen, BW Feldkirch, Bregenz Handball 2 und HC Lustenau. Wie bei den Damen, blieb es auch bei den Herren bis zum Ende spannend. Um 15:30 Uhr kam es zwischen Bregenz Handball 2 und HC Lustenau zum kleinen Finale. Nach vierzig Minuten endete die Partie mit einem 22:22-Unentschieden und Bregenz sicherte sich aufgrund eines besseren Torverhältnisses den 3. Platz. Im Anschluss kam es zum großen Finale zwischen St. Gallen und BW Feldkirch, welche vor dem letzten Spiel beide ungeschlagen waren. Zur Halbzeit konnten die Schweizer bereits mit drei Toren in Führung. Diesen Vorsprung konnten sie in der 2. Hälfte ausbauen und den Turniersieg einfahren.


Alle Ergebnisse:

Bregenz 2 – BW Feldkirch 17:21 (10:10)

HC Lustenau – SV Fides St. Gallen 20:25 (5:12)

BW Feldkirch – HC Lustenau 20:13 (8:6)

Bregenz 2 – SV Fides St. Gallen 11:26 (7:11)

Bregenz 2 – HC Lustenau 20:20 (9:12)

BW Feldkirch – SV Fides St. Gallen 12:22 (6:9)


Endstand:

1. SV Fides St Gallen

2. BW Feldkich

3. Bregenz 2

4. HC Lustenau


Das 7-Meter-Turnier gewannen Franziska Galler (HC Lustenau) und Liam Pfefferkorn (Bregenz Handball 2).